Ungewöhnliches Porzellan 3

Diesmal mit kleinen, anatomisch korrekten, Figurinen von Jessica Harrison, die eine Ausbildung als Bildhauerin hat und sich mit dem menschlichen Körper auseinandersetzt, wie man an den drastischen Beispielen sehen kann.

Her research considers the relationship between interior and exterior spaces of the body, but looks neither inwards towards a hidden core, nor outwards from the subconscious, instead looking orthogonally across the skin to the movement of the body itself, using the surface of the body as a mode of both looking and thinking.

Weitere Beispiele gibt es bei design you trust zu sehen.

Kommentar verfassen