Ungewöhnliches Grün

Hier zwei schöne Beispiel, wie man in Städten mit wenig freier Bodenfläche trotzdem interessante Grünanlagen schaffen kann.

L’Oasis d’Aboukir

In der französischen Hauptstadt realisierte der Pflanzenkünstler Patrick Blanc innerhalb von sieben Wochen dieses lebendige Wandbild in der Rue D’aboukir. Eingeweiht wird es am 10. September. Bilder von den Arbeiten gibt es bei fubiz, sowie auf Blancs eigener Webpräsenz, auf der auch die konzeptionellen Ansätze noch einmal ausführlicher zu sehen sind, sowie seine anderen Werke.

oasis_blanc

Phytokinetic Bus

Der Landschaftskünstler Marc Grañén aus Katalonien hingegen, pflanzt Gartenanlagen auf die Dächer von Linienbussen. Das Gedanke dahinter ist der Erhalt der biologischen Vielfalt im städtischen Raum durch die Nutzung mobiler Flächen und der Künstler ist bestrebt ein wirklich funktionierendes Ökosystem auf diesen Flächen zu etablieren. Interessanter Ansatz.

Green-Bus

Kommentar verfassen