Rückblick 2018 – Oder soll man es lassen?

2018 in a nutshell © Ilya Varlamov

Eigentlich könnte ich im Groben dasselbe schreiben, wie letztes Jahr. Für mich persönlich war es kein schlechtes Jahr, aber für die Welt im gesamten ein merklich schlechteres mit wenigen Lichtblicken. Diese Diskrepanz kann auf Dauer nicht gut gehen.

2018 war das viertwärmste Jahr seit Beginn der Messungen, was selbst im fossilienbetriebenen Autoland Deutschland wenigstens mal zu Diskussionen geführt hat. Spätestens als der Rhein nicht mehr befahrbar war und die Benzinlieferungen an den Tankstellen ausblieben (ein Teufelskreis).
Für mich bedeutete dies hingegen jeden Abend in der Dürreperiode zwischen April und Oktober bis nachts um zwölf auf dem Balkon zu liegen und mir die Sternbilder anzuschauen. Dabei ist im Übrigen nicht wenig Wein geflossen. Weiterlesen