XKCD – Flowchart zur Ermittlung des Kartenalters

XKCD-Comics sind echt eine unglaublich unterhaltsame Fundgrube. Dieses Flowchart ermöglicht einem anhand spezifischer Informationen, z.B. das Vorhandensein einiger Länder, das Alter einer Karte zu bestimmen. Darüber hinaus lässt sich auch feststellen, ob es sich überhaupt um eine Darstellung unserer Welt handelt, oder überhaupt um eine Welt.

Die besten Technoclubs der Welt in einer Karte

Wenn ihr dieses Wochenende zu ersten Mal auf der Erde seid, oder von hier kommt und einfach mal eine neue Location für elektronische Musik aufsuchen wollt, dann sollte euch die Techno Traveller Map weiterhelfen. Von Finnland bis Chile, ist das wohl das umfassendste Verzeichnis für globales Clubbing. Auffällig wenige Clubs gibt es offenbar in Kanada. Vielleicht sind diese auch nur noch nicht eingetragen. Das kann man auf der Seite der Karte aber auch selber ergänzen, falls man da was kennt.

Ganz falsch kann die Karte aber nicht sein, immerhin steht das Odonien mit drin. 😉

(via Fazemag)

Geschichtliche Weltkarte von 3000 v. u. Z. bis heute

Eine interessante Weltkarte, auf der man die gesamte Entwicklung der menschlichen Ausbreitung und Staatenbildung in Form von politischen Karten nachvollziehen kann, haben die Entwickler von GeaCron bereitgestellt.

Das System erlaubt es, entweder mit einer Relief- oder einer ebenen Karte, sich in jeder geographischen Umgebung zu bewegen. Des Weiteren kann man zoomen, innerhalb der Zeit navigieren, nach historischen Völkern suchen und Links zu einer bestimmten geographischen und historischen Situation erstellen. Das Programm ermöglicht außerdem das Einbetten von Bildern geographischer Gebiete und ihrer zeitlichen Entwicklung in andere Websites oder digitale Medien.

(via reddit)

Mercator Projektion mit selbstgewähltem Pol

Bei MERCATOR:EXTREME handelt es sich um eine nette Google-Maps-Spielerei von Drew Roos, bei der man auf der Weltkarte den Pol selbst setzen und so eine Neuinterpretaion der eigenen Weltsicht anhand der Mercator-Projektion erzeugen kann. Wenn man glaubt, dass z.B. Köln der Nabel (bzw. Dreh- und Angelpunkt) der Welt ist, müsste die Karte so aussehen:

koeln_merkator

(via FlowingData)

Die Weltkarte des Internets soll interaktiv werden

Vor dreieinhalb Monaten hatte ich an dieser Stelle die illustrierte Karte des Internets vorgestellt, die mittlerweile weit durch das Web bekannt geworden ist. Aufgrund der Popularität dieser Weltkarte will Martin Vargic aka Jay Simons nun Geld auftreiben, um eine interaktive Karte basierend auf seinem Werk zu realisieren. Wer ihn unterstützen will, kann dies bei indiegogo tun.

Weltkarte des Internets

Auf DeviantArt präsentiert der slowakische Student und Hobbykartograf Martin Vargic unter dem Namen JaySimons eine sehr detaillierte Karte des Internets im Stile historischer Weltkarten, von denen er auch einige in seinem Portfolio hat.

map_of_the_internet

Bild: The9988 / Martin Vargic & Jay Jason Simons

Ich könnte stundenlang auf die Karte schauen und die Reisen nachvollziehen, die man selber schon auf diesem imaginären Planeten vorgenommen hat. Ich meine, wer ist nicht schonmal dem großen Ost-West-Strom gefolgt und an den tückischen Untiefen der Küsten an der verachtenswerten See havariert und gestrandet?