Finanzierung für „Ren & Stimpy“-Doku steht

Der Produzent Ron Cicero und der Regisseur Kimo Easterwood haben die Produktion einer „Ren & Stimpy“-Doku erfolgreich über Indiegogo finanziert. Bin sehr gespannt, was die draus machen. Unterstützen kann man das Projekt noch sieben Tage lang.

Ren und Stimpy ein bisschen zu realistisch

Andrew Freeman ist Spezialist für Silikonmasken und hat nichts besseres zu tun, als meine Erinnerung an Ren und Stimpy zu zerstören. Für mich waren der cholerische Chihuahua und die dümmliche Katze immer sowas wie kauzige bis knuffige Gesellen. Natürlich gab es auch schon mal diese unappetitlichen Detailaufnahmen diverser Körperbereiche der beiden, aber diese die Realität weit überziehenden Büsten der beiden sehen ja schon eher aus, als ob sie Vertreter aus Gollums Familie wären. *Schauder*

ren-stimpy-naturalistisch

Mehr Fotos dazu auf Dangerous Minds

The Nerdwriter blickt zurück auf Ren & Stimpy

Die Ren & Stimpy-Show war wohl mit Abstand eine der außergewöhnlichsten und gewöhnungsbedürftigsten Zeichentrickserien der 90er Jahre. Grund genug für ‚The Nerdwriter‚ in seiner Video-Essayreihe einen kurzen Blick auf die Entstehung und Auswirkungen dieser Serie, sowie auf John Kricfalusis Ambitionen zu werfen.

(via Laughing Squid)