Rückblick 2018 – Oder soll man es lassen?

2018 in a nutshell © Ilya Varlamov

Eigentlich könnte ich im Groben dasselbe schreiben, wie letztes Jahr. Für mich persönlich war es kein schlechtes Jahr, aber für die Welt im gesamten ein merklich schlechteres mit wenigen Lichtblicken. Diese Diskrepanz kann auf Dauer nicht gut gehen.

2018 war das viertwärmste Jahr seit Beginn der Messungen, was selbst im fossilienbetriebenen Autoland Deutschland wenigstens mal zu Diskussionen geführt hat. Spätestens als der Rhein nicht mehr befahrbar war und die Benzinlieferungen an den Tankstellen ausblieben (ein Teufelskreis).
Für mich bedeutete dies hingegen jeden Abend in der Dürreperiode zwischen April und Oktober bis nachts um zwölf auf dem Balkon zu liegen und mir die Sternbilder anzuschauen. Dabei ist im Übrigen nicht wenig Wein geflossen. Weiterlesen

Dingdong, die Hex‘ ist tot!

Herrlich, köstlich, typisch britisch! Keine 48 Stunden sind seit dem Tod von Margaret Thatcher vergangen, da suchen die Leute vermehrt schon nach dem Lied ‚Ding Dong, the witch is dead“, um den Anlass gebührend zu feiern. Somit haben sie dafür gesorgt, dass es dieses Lied aus der alten ‚Der Zauberer von OZ‘-Verfilmung in die offiziellen UK-Charts geschafft hat und möglicherweise noch bis auf Platz eins vorrücken könnte. Eine nur folgerichtige Reaktion auf eine Frau, die mit ihrer kaltblütigen, fanatischen Art die Menschen gegen sich aufgebracht hat und unter anderem Mitbegründerin des heute so zerstörerisch um sich greifenden Kasino-Kapitalismus war. Daher noch einmal zum Mitsingen:

The Independent: ‚Ding Dong! The Witch Is Dead‘ closer to number one spot as it reaches midweek top ten following Margaret Thatcher’s death