32 KM – Ein Damm wird zum Kunstprojekt

Der niederländische Abschlussdeich, der mit seiner Länge von 32 Kilometern das IJsselmeer von der Nordsee abtrennt und so verhindert, dass die Niederlande absaufen, ist an sich schon ein beeindruckendes Monument menschlicher Schaffenskraft.

Um dieses Bauwerk eine angemessene Würdigung zukommen zu lassen und den Menschen die Besonderheit seiner Existenz bewusster zu machen, hat das niederländische Designlab Studio Roosegaarde auf dem Damm ein dreiteiliges Kunst/Design-Projekt realisiert.

Der erste Teil sind die „Gates of Light“, eine Installation von reflektierenden Konturen, die die Bauwerke der Lorentz Schleusen durch von hindurchfahrenden Autos auf der Autobahn 7 illuminieren und dadurch ihre typische Architektur der 30er Jahre hervorheben.

Die zweite Station „Glowing Nature“ ist ein Boden gefüllt mit bioluminiszenten Algen, welche Besucher mit ihrem ganzen Körper austesten können.

Zuletzt folgt „Windvogel“, Windrachen, die an grün leuchtenden, stromgenerierenden Kabeln hängen (bis zu 100 kW) und nachts wirken, als ob es sich um frei schwebende leuchtende Bögen handelt.

Insgesamt ein sehr schönes Projekt, welches dem Damm eine weitere künstlerische Dimension gibt, über seine lebenswichtige und infrastrukturelle Komponente hinaus.

Pillen gegen Erste-Welt-Probleme

firstworldproblems

Unser privilegiertes Leben stellt uns täglich vor Herausforderungen, an denen wir manchmal verzweifeln möchten und uns wünschten, es gäbe eine Pille dafür (oder dagegen (je nach dem)).

Im First World Problem Store kann man nun für die schlimmsten Unannehmlichkeiten entsprechende Präparate bekommen. Sei es eine Pille für immer super WiFi-Empfang, oder eine, die einen schwul für einen Tag macht, aber auch Pillen, die einen Einhörner sehen lassen. Für jede Gelegenheit bietet dieser Shop das richtige Mittel.

Zu weit hergeholt? Zugegeben, die beiden letzten Beispiele nicht so sehr, aber bei allen angebotenen Pillen in diesem Shop, der von der niederländischen AIDS-Stiftung erdacht wurde, handelt es sich um harmlose Pfefferminz-Pastillen, deren Verkaufserlös an die geht, die sich notwendige AIDS-Medikamente nicht leisten können. Klasse Idee, und wirklich amüsante Beschreibungen zu jedem Präparat.

(via PSFK)

Niederländische Gebäude nach Alter farbcodiert

Vor kurzem wurde das Alter von Brooklyns Bebauung anhand von farbigen Markierungen kartografiert. Unsere Nachbarn haben das mal eben getoppt und den gesamten Hausbestand der Niederlande (fast 10.000.000 Gebäude) nach Alter katalogisiert und diese mit einem elfteiligen Farbschema, dass den Zeitraum von 1800 bis heute erfasst, gekennzeichnet. Das Ergebnis kann man sich hier anschauen.

nl_bebauung