87-jährige kreiert große Kunst mit MS Paint

Was ist das eigentlich mit alten Leuten und MS Paint? Als Grafiker ist dieses Programm ja (natürlich) der Antipode guter grafischer Gestaltung. Aber offenbar hat es Qualitäten für Menschen, die nie was anderes vorgesetzt bekommen haben.

So wie bei der 87-jährigen Concha García Zaera, die von ihren Kindern einen PC geschenkt bekam und in der Zeit, als sie sich um ihren kranken Mann kümmern musste und nicht aus dem Haus kam, begann mit MS Paint Motive von Postkarten nachzumalen.

Nachdem ihre Tochter ihr nahe legte, die Motive nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Instagram zu teilen hat die gute Frau innerhalb weniger Tage eine Gefolgschaft von 151.000 Fans aufgebaut.

Die Bilder Zaeras sind wirklich akribische Kunstwerke sonniger Landschaften, in einem sehr klaren, fast sterilem Stil, für die sie bis zu zwei Wochen benötigt. Aber es entbehrt ihnen nicht ein gewisses Maß an Gefühl für Licht und Schatten, die einen fast die Wärme der Sonne spüren lassen. Also, lasst die Sonne rein und wandert durch die sommerlichen Pixel-Landschaften auf ihrem Instagram-Account.

Grandpas MS Paint Gemälde

Ich habe Leute, die ernsthaft Microsoft Paint benutzen bisher immer belächelt, aber dieser liebenswürdige 97-jährige Mann namens Hal Lasko hat mich umgehauen. Früher arbeitete er als Typografiker und nun im hohen Alter und mit einer Makuladegeneration hat ihn sein Enkel an MS Paint gebracht und was der Mann damit macht ist unglaublich. Es beweist einmal mehr, das Kunst nicht abhängig ist von den Werkzeugen, sondern einzig vom Willen, Talent und der Kreativität des Künstlers und auch von der Geduld. Durchaus ermutigende Minidoku.

The Pixel Painter from The Pixel Painter on Vimeo.