Lesetipp: Über die Unmöglichkeit von Zukunftsprognosen

Ein interessanter Text von Tom Vanderbildt über Zukunftsprognosen und warum sie so oft daneben liegen, denn oftmals werden Entwicklungen/Technologien viel zu isoliert betrachtet und kleine Verschiebungen oder Selbstverständlichkeiten in Technik und Gesellschaft können gar nicht berücksichtigt werden.

Why Futurism Has a Cultural Blindspot
We predicted cell phones, but not women in the workplace.

„…we notice what varies and changes more than what plays a larger role but doesn’t change. We rely more on water than on cell phones, but because water does not change and cell phones do, we are prone to thinking that cell phones play a larger role than they do.“

(via Robin Davey)

Lesetipps zu Cyberpunk & Posthumanism/Cyborgism/New Aesthetic

Ich hab hier zwei Lese-Empfehlungen aus dem größeren Bereich der Zukunftsprognosen.

Sebastian Haselbeck hat auf Netzpiloten einen Artikel veröffentlicht, in dem er erläutert, warum er eine Zukunft, wie sie im SF-Genre des Cyberpunk beschrieben wird, für die wahrscheinlichste Entwicklung unserer Welt hält.

Das Journal of a Cosmic Anthropologist hat einen Longread in drei Teilen zu den Themen New Aesthetic, Trans-/Posthumanismus und Cyborgs unter dem schönen Titel ‚Lovecraftian Cyborgs and the Alien Aesthetics‚:

What follows are my extended thoughts and personal reflections two weeks after watching Bruce Sterling deliver a lecture on Alien Aesthetics. It’s a look at the weirder side of cyborg life and our posthuman future. A glimpse at the many ways in which we try to see the unseen and embrace the cosmos. It’s about thinking like an alien and joining a Galactic Civilisation. But above all else it’s about climate change and what is to be done here on Earth.

Lesereihenfolge für Terry Pratchett Romane

Ich kannte bereits diese deutsche Version, die schlüssig ein Schema zeigt, wie man am besten die Pratchett-Romane liest, aber die neue englische Version von Krzysztof Kietzman, welche nun im L-Space veröffentlicht wurde ist dazu auch noch liebevoll illustriert; sogar mit einer Bananenschale. Ugh!
Ein Klick auf das Bild führt zur größeren lesbaren Version.

pratchett_read