UNSATISFYING – Das unbefriedigendste Video im Netz

All die nervigen kleinen Dinge, die dem Moment die Perfektion nehmen und an die Mittelmäßigkeit der chaotischen Realität erinnern, die so schön sein könnte, wenn es mal rund liefe. Ein Kurzfilm wie das Leben. Das Gegenteil von erbaulich, aber mit ein bisschen Humor auch zum Schmunzeln.

UNSATISFYING from PARALLEL STUDIO on Vimeo.

Die Voyager-Mission in einem Kurzfilm

Santiago Menghini hat mit „Voyagers“ einen sehr schönen Kurzfilm zum Voyager-Forschungsprogramm der NASA gemacht. Der Film, der sich hauptsächlich aus original Bild- und Tonmaterial der beiden Sonden zusammensetzt, wurde angereichert mit Animationen und Aufnahmen aus den NASA-Archiven. Für jeden, der sich für Weltraumforschung interessiert, ist dieser 15-Minuten-Film sehr lohnenswert.

Mit dem Material arbeitet Menghini den bisherigen Verlauf der Mission angefangen vom Start im Jahr 1977 auf, als die beiden Sonden aufbrachen die äußeren Planeten zu erkunden, um dann um 2012 unser Sonnensystem zu verlassen und, bestückt mit Botschaften der Menschheit auf vergoldeten Platten, ihre Reise in die Unendlichkeit anzutreten, in der Hoffnung irgendwann mal auf jemanden da draußen zu treffen. Mit ein bisschen Pech sind es die Klingonen.

Voyagers from Santiago Menghini on Vimeo.

Hyper-Reality – Ein Blick in eine mögliche Zukunft

Keiichi Matsuda hat mit seinem Kickstarter-finanzierten Kurzfilm „Hyper-Reality“ einen Blick in die Zukunft gewagt, in der die Teilnahme an digitalen Netzwerken und ständige Berieselung durch Augmented-Reality-Systeme nicht nur alltäglich sondern existentiell notwendig sind und so den Menschen in eine nicht enden wollende Ablenkungs- und Effizienz-Sklaverei zwängen, die sich als zuckerbunte und anfällige Gamificationhölle entpuppt.

Kickstarter – Hyper-Reality: A New Vision of the Future from Keiichi Matsuda on Vimeo.

In diesem kurzen Film stecken zudem mehr interessante Ideen und Ansätze, als in so manchen abendfüllenden zeitgenössischen Science-Fiction Produktionen.

Kurzfilm – Die Schule der Wahrheit

Wenn man auf Facebook auf den falschen Seiten landet, bzw. die falschen Freunde hat, oder einfach mal die Kommentare unter mehr oder weniger kontroversen Beiträgen zum Zeitgeschehen liest, könnt man davon ausgehen, dass diese Leute auch die „Schule der Wahrheit“ besucht haben. Dieser Film von Michael Klarfeld ist eine amüsante Zusammenfassung aller Klischees von Flugscheiben-Reichsdeppen-Fuzzies bis hin zu Wünschelruten-Esoterik-Spinnerei, zusammengepackt in eine zum Glück (noch) fiktive Schulform (wenn man mal von der Waldorfschule absieht).

(via 1337core)

So You’ve Grown Attached – Wenn imaginäre Freunde Abschied nehmen müssen

Kate Tsang hat mit diesem Kurzfilm ein konzeptionell stimmige Geschichte von einem heranwachsenden Mädchen und ihrem imaginären Freund inszeniert. Schön umgesetzt mit viel Liebe zum Detail.

So You’ve Grown Attached from Kate Tsang on Vimeo.

Flow – Ein Film über Verlust und Freundschaft

flowolf

Mathijs Demaeght erzählt in seinem als Abschlussarbeit erstellten Film von der Freundschaft eines verwaisten Mädchens mit einem Wolf. Sehr schön in Szene gesetzte Auseinandersetzung mit den Themen Tod, Trauer, Freundschaft und Verantwortung.

Flow from Mathijs Demaeght on Vimeo.

(via Klonblog)

Animator vs. Animation IV von Alan Becker

Sehr unterhaltsamer Kurzfilm über ein koboldartiges Strichmännchen, welches dem Grafiker das Leben zur Hölle macht; zumindest anfänglich. Dieser Kurzfilm ist bereits die vierte Umsetzung aus Alan Beckers Serie ‚Animator vs. Animation‘ und die wohl auch bisher aufwändigste.

In this episode, I did a few things differently. First, I included live action shots to show the reaction of the animator at his computer desk. I also included a scene where I fight with the stick figure on my iPhone. This required animating the iPhone’s screen and playing it as a video on the phone itself while reacting to it, with a piece of plastic stuck to my finger so as not to actually activate the touchscreen. I also recorded my own sound effects.

(via prosthetic knowledge)

Abiogenesis Kurzfilm

Abiogenesis ist ein sehr schön gemachter Animationsfilm aus Neuseeland zum Thema biosynthetischer Panspermie, wenn man es so ausdrücken will. Besonders die in ihrer Mechanik gut durchdachten Maschinen sind faszinierend anzusehen; muss man auch erst mal drauf kommen. Auch die Renderings aus der Konzeptphase, unter dem Making-Of auf der oben verlinkten Seite, sind sehenswert.

Abiogenesis (Short Film) from Richard Mans on Vimeo.

1 2 3