Linktipps KW 09/15

Nach Serverproblemen, die providerseitig, freundlichst und schnell behoben wurden und weil ich irgendwie keine Zeit hatte, kommen die Linktipps KW 09/15 ein bisschen später.

Grafik

Erstaunlich realistische CGI sammeln David O’Reilly und Kim Laughton auf ihrem tumblr #HYPERREALCG. Meist steht bei den Bildern auch bei, mit welchem Programm diese realisiert wurden und wie lange die Renderzeit war. Teilweise erstaunlich wenig für die Ergebnisse. Ein Beispiel:

hyperrealcgi

Realistic self-portrait, nearly complete but need to spend more time on the eyes. Artist: dragon Software: sculpted in ZBrush rendered in Indigo Render time: 24 hours

(via Laughing Squid)


Design

Wie vermittelt man die Tätigkeit eines Grafikdesigners denjenigen, die nichts mit der Materie zu tun haben? Darüber haben sich die Grafikdesignerinnen Ellen Mercer und Lucy Streule Gedanken gemacht und die Darstellung der Profession in Kinofilmen untersucht. Dabei ist dieses kurze Video herausgekommen, welches zeigt, wie verzerrt das Bild doch oft ist.

(via It’s Nice That)


Wenn ihr mal nicht die richtige Schrift für euer Projekt findet, dann versucht doch mal metaflop, bevor ihr verzweifelt. Der metaflop modulator ermöglicht browserbasierte Typogestaltung, in dem man an entsprechenden Reglern die Charakteristika des Fonts anpassen kann.

metaflop

Das Ergebnis lässt sich dann als .otf-Datei ausgeben.

(via Creative Bloq) Weiterlesen

3D-Druck Kunst-Update

Joshua Harker ist wahrscheinlich zur Zeit der 3D-Druck-Künstler, der das neue Medium am besten für seine Kreativität zu nutzen weiß. Für sein neues Projekt ‚21st-Century Self-Portrait‚ hat er anhand seiner eigenen CT-Scan-Daten einen Barock-Anatomisch anmutende Skulptur seines Kopfes angefertigt.

joshua_harker

(via hifructose)

Theo Jansens enorme Strandläufer, die mit Windenergie ein Eigenleben entwickeln, gibt es bereits seit den 90ern. Nun gibt es eine Serie 3D-gedruckter Mini-Strandbeests, die man sich bei dem 3D-Druck-Portal Shapeways bestellen kann.

 

Windspiele von Anthony Howe

Anthony Howe kreiert Windspiele und kinetische Metallskulpturen. Seine Vorlagen erstellt er mit CAD-Programmen und lässt sich die Rohlinge für seine Objekte mit einem Lasercutter zuschneiden. Das Ergebnis seiner Arbeit sind geradezu hypnotisch wirkende Skulpturen. (via the creators project)