Weird Box – Eure Instagramfotos in einem Beziehungsdrama

Wer von euch einen Instagram-Account besitzt und seine gesammelten Schnappschüsse gerne mal als zentralen Gegenstand einer etwas unbehaglichen Auseinandersetzung und als Grund einer Trennung inszeniert sehen möchte, der ist bei ‚Weird Box‚ richtig.

Es ist schon sehr amüsant, wie die eigenen Bilder im Kontext eines beginnenden Psychodramas verwendet werden. Das lässt einen vielleicht auch mal darüber reflektieren, was man denn so alles an Material in die Öffentlichkeit entlässt und was andere eventuell damit machen.

Dieser Geniestreich kommt vom Autor, Regisseur und Software Entwickler Noah Levenson, der auf seiner Seite auch noch einmal darauf hinweist, dass man ja auch mal die Fotos anderer Instagram-Konten verwenden kann:

Weird Box is an interactive film that makes your Instagram pictures part of its story. I wrote it, directed it and programmed the software that makes it work. It stars me and Katie Boland (Paul Thomas Anderson’s The Master, Daydream Nation). My favorite IG account to use is @marniethedog.

‚Blade Runner Reality‘ – Ein Instagram-Account sammelt Filmszenerien in der Realität

„Die Zukunft ist schon da, sie ist nur ungleich verteilt.“ – Das wusste schon der Cyberpunk-Vorreiter William Gibson. Wie eine Bestätigung dieser Ansicht kommt der Instagram-Account ‚Blade Runner Reality‚ von Ryan Allen daher, der Motive in der heutigen urbanen Umgebung einfängt, die so auch in dem SF-Klassiker hätten enthalten sein können. Zu den einzelnen Bildern gibt es meist ein Filmzitat, oder Hintergrundinformationen zum Film. Sehr schöne Idee und für mich das erste Mal, dass ich mir einen Instagram-Album komplett angesehen habe.

(via Boing Boing)

Soziale Netzwerke im GoT-Intro-Stil

Hübsche Idee, die großen sozialen Netzwerke wie die Königshäuser von Westeros darzustellen. Dahinter steckt HootSuite, ein Social-Media-Management-Tool.

Instagram in den 80ern

Aus der Reihe heutige Phänomene in die Vergangenheit projiziert hat Squirrel-monkey (mal wieder) ein hübsches Heimvideo gemacht. Diesmal Instagram. Wäre ja gar nicht so umständlich gewesen.

Mehr Videos dieser Art finden sich auf dem entsprechenden youtube-Kanal.