Concept Car mit Illustrator gebaut

Ich habe am Wochenende mal wieder mit Illustrator gebastelt und geschaut, wie gut man mit dem Perspektivenraster Objekte erstellen kann. Für diesen Wagen hatte ich keine gezeichnete Vorlage. Ich hab ihn einfach Stück für Stück aufgebaut. Ging ganz gut, wie ich finde.

Konzeptkünstler interpretieren Star Wars

Das Künstlerportal ArtStation hat in Kooperation mit ILM einen Wettbewerb unter seinen Mitgliedern ausgerufen, Star Wars bezogene Grafiken einzureichen. Dabei sind so viele fantastische (technisch, wie inhaltlich) Beiträge, weit über die Erstplatzierten hinaus angefallen, da hat man schon einiges Überraschendes durchzuschauen.

Bye, Jabba (C) by Adam Vehige

Bye, Jabba (C) by Adam Vehige

(via kotaku)

750 Jahre Pariser Architektur in einem Bilderbuch

Der Illustrator Vincent Mahé hat ein sehr schönes Bilderbuch zur Entwicklung der Architektur in Paris im Verlauf der letzten 750 Jahre gemacht. Am Beispiel eines exemplarischen Grundstücks zeigt er die Veränderungen von Architektur und Mode u.a. auch im Zusammenhang mit geschichtlichen Ereignissen.

Besonders ist die Art der Illustration, die durchgehend mit nur vier Sonderfarben (zwei Blautöne, Grau und Orange) realisiert wurde.

750-Jahre-Paris-Illustration

Kaufen kann man das Buch im Online-Shop des Nobrow-Verlages.

Linktipps KW 42/15

29 Wochen später setze ich jetzt mal die Tradition der wöchentlichen (also quasi wöchentlichen) Linktipps fort, weil da so viele Artikel sind, die ich euch nicht vorenthalten kann.

Kunst

The-Moon-Bear

Ruth Oostermann interpretiert die frühen Malversuche ihrer zweijährigen Tochter und ergänzt diese zu sehr schönen Bildern. Die entstandenen Werke, die Oostermann in ihrem Blog ‚The Mischievous Mommy‚ präsentiert, zeugen von einer wunderbaren Zusammenarbeit zwischen Mutter und Tochter. Ebenso sind die Leser ihres Blogs aufgerufen die rudimentären Motive selber auszubauen. Die zugesandten Ergebnisse präsentiert sie ebenso auf ihrer Seite.

(via design you trust)


Kultur

Zwei Dokumentationen mit Gänsehautfaktor, die man sich merken sollte:

The Nerdist berichtet über die anstehende Doku ‚The Poltergeist Curse‚, in der es hauptsächlich um Oliver Robbins gehen wird. Er spielte damals den größeren Bruder von Carol Anne und äußert sich nach über 30 Jahren zum ersten Mal zu den unglücklichen Umständen um den Film.

poltergeist

Die andere Dokumentation namens ‚The Nightmare‚ widmet sich dem Phänomen der Schlafparalyse und den verstörenden Effekten, die diese mit sich bringen kann. Produziert wurde diese von Rodney Ascher, der bereits die ‚The Shining‘-Doku ‚Room 237‚ gemacht hat.


Gesellschaft

Um gegen ein neues Gesetz für das Tragen von Waffen auf dem Campus der Universität von Texas zu protestieren hat die Studentin Jessica Jin eine Kampagne zum öffentlichen Tragen von Dildos auf dem Campus in die Wege geleitet. Unter #CocksNotGlocks bzw. auf der dazu gehörigen Facebook-Seite Campus (DILDO) Carry kann man dem Geschehen folgen, denn natürlich ist das Tragen von Dildos nicht erlaubt, ‚cause ‚Murica!

(via Boing Boing)


Grafik

Die Essenz bekannter Filme präsentiert Romain Zitouni auf PopCorn Garage (tumblr/Homepage) in Form von animierten Gifs von Neonschilder.

popcorngarage_star-wars

(via Klonblog)


Wissenschaft

EIn enormes Bild der Milchstraße hat der reddit-User inefekt in Australien aufgenommen. Die Originaldatei hat eine Auflösung von 16702 x 6568 Pixel.

milkyway

(via reddit)

Das große Thema der Woche in der Weltraumforschung: Die unregelmäßigen Lichtemissionen des 1500 Lichtjahre entfernten Sterns KIC 8462852, der vom Kepler Teleskop beobachtet wird, haben für viele Spekulationen gesorgt. Von enormen Asteroiden, die das Gestirn umkreisen (was schon ungewöhnlich wäre) bis zu Megastrukturen einer außerirdischen Zivilisation reicht das Spektrum der Vermutungen. Sehr ausführlich analysiert Paul Gilster auf seinem Blog Centauri Dreams in mehreren Artikeln diese Woche diese bisher rätselhafte Entdeckung.


Technik

3D-Druck eingesetzt für den Hausbau war schon mal öfter Thema hier im Blog. Nun hat die russische Firma Apis Cor einen transportablen 3D-Drucker konstruiert, der eigenständig die Wände eines Hauses mit einer Grundfläche von knapp 60 m² hochziehen kann.

Ein sehr hübsches Gadget für den täglichen Gebrauch ist der Cocktail-Computer. Eigentlich handelt es sich um eine kleine Kunststoffbox im Midcentury-Stil, mit dem man schnell das richtige Rezept für einen Cocktail anhand von drei Nadeln ermitteln kann.

(via Cool Hunting)


Web/Datenvisualisierung

Eine sehr interessante Visualisierung der geschichtlichen Daten auf Wikipedia bietet die Histography Timeline, die die Artikel auf einen Zeitstrahl setzt und interaktiv anpassbar ist.

history