Fake Britain – Eine fiktive Karte Großbritanniens

Die Veranstaltungsseite ‚The Londonist‘ hat eine Karte Englands erstellt, die das Königreich um über 720 fiktiver Orte (Gebäude, Städte, Inseln, Landschaften etc.) aus Film, Fernsehen und Literatur ergänzt.

Man muss wahrscheinlich schon ein umfangreiches Wissen über die britische Popkultur haben, um hier einiges wieder erkennen zu können, aber ich könnte mir vorstellen, dass eine Karte von Deutschland bei Weitem nicht so ausgefüllt wäre.

(via Blame It On The Voices)

Eine Landkarte der britischen Serien

Diese Grafik des Vereinigten Königreichs zeigt eine umfassende Verortung britischer Serien, versehen mit Handlungsort und, wenn abweichend, mit dem Drehort. (Originalgröße hier)

uk-tv-map

Vor dem Haus aus „Spaced“ in Tufnell Park, London, hab ich schon gestanden, hab mich dann aber doch nicht getraut ein Foto zu machen. Ist ja irgendwie dann doch peinlich.

Eine kurze Geschichte der britischen Krone

In diesem Video kann man sich in 9 Minuten die Geschichte der britischen Thronfolge der letzten knapp 1000 Jahre erklären lassen. Eine Abfolge von Ereignissen, besser als manche Seifenoper (oder eben Game of Thrones), voller Betrug, Misstrauen, illegitimer Kinder, fehlender Thronfolger, Machtspiele und unvorhersehbarer Wendungen. Da soll noch mal jemand behaupten, König(in) zu werden hätte was mit ‚von Gottes Gnaden‘ zu tun.

(via Mashable)