Der Zweck heiligt die Mittel – Los Angeles sucht Grafikdesigner

Die Stadt Los Angeles ist auf der Suche nach Grafikdesignern und das mit einer Anzeige, die jedem, der nur entfernt einen ästhetischen Anspruch hat, die Tränen in die Augen treibt.

Ja es sieht furchtbar aus, aber meines Erachtens ist gerade das Grafikdesign richtig eingesetzt, um die entsprechende Aufmerksamkeit zu generieren.

 

Tokios grafische Eigenheiten im öffentlichen Raum

Wenn man mit den Augen des Grafikdesigners durch eine Stadt geht, findet man an allen Ecken interessante visuelle Eindrücke, die sich in eine für sich stehende Grafik umwandeln lassen. Die grafischen Umsetzungen zu Tokio aus dem Video sind auch auf Kendall Hendersons Seite als Print erhältlich.

For the love of TOKYO_東京 from Kendall Henderson on Vimeo.

(via Nicetype)

Filmposter aus einem Paralleluniversum

Peter Stults aus New York hat ein sehr umfangreiches Behance-Portfolio voller Was-wäre-wenn-Filmposter zu bekannten Filmen, jedoch meist versetzt in eine andere Ära und dementsprechend auch mit anderen Schauspielern und einem anderen grafischen Stil. Einige der Filme würde ich mir sofort ansehen.

peter-stults_ironman

„Iron Man“ (1966) directed by John Sturges, starring Paul Newman

"Alien" (1970) directed by J. Lee Thompson, starring Pamela Grier

„Alien“ (1970) directed by J. Lee Thompson, starring Pamela Grier

peter-stults_blade-runner

„Blade Runner“ (195?) directed by Billy Wilder, starring Humphrey Bogart

(via A.V. Club)

Ein Einblick in den NASA-Styleguide

Auf flickr gibt es ein Album, dass das Nasa Graphics Standards Manual vorstellt. In diesem Ringbuchordner ist alles festgehalten, was gestalterisch für die äußere und interne Kommunikation wichtig ist. Von den ganz offensichtlichen Sachen, wie die Darstellung der Wortmarke, den richtigen Farben und Schriftarten bis hin zur Anlage von Memozetteln und Vorgaben für die Gestaltung von öffentlichen Publikationen (Cover, Gestaltungsraster/Satzspiegel etc.) und auch die richtige Anlage von Schildern und Leitsystemen im Außenbereich, wurde so ziemlich an alles gedacht.

Ich hab hier mal die Präsentation mit eingebettet, aber unter dem Link oben, kann man sich die Bilder noch einmal genauer anschauen.

NASA Graphics Standards Manual

(via Brand New)

Layouts erstellen wie vor 30(+) Jahren

Es gab mal Zeiten, in denen man als Grafiker ohne Photoshop, Illustrator und InDesign auskommen musste, als Grafikdesign und Layouten noch ein echtes Handwerk mit Linealen, Skalpellen, Letraset-Bögen und Tintenflecken an den Händen war.

Es muss eine langsamere Zeit gewesen sein, in der die Ansprüche an grafischen Umsetzungen andere waren als heute. Ob es bessere Zeiten waren? Ich könnte es mir auf jeden Fall nicht vorstellen so zu arbeiten, obwohl ich glaube, dass dem Grafikdesigner damals mehr Respekt für seine Arbeit entgegengebracht wurde, als dass das heute der Fall ist, wo theoretisch jeder die Werkzeuge zur Verfügung hat und glaubt alles auch selber machen zu können.

Andererseits sollte man, jedesmal, wenn man über die Kundenentscheidungen jammern möchte, bedenken, dass wir heute alles in minutenschnelle alleine realisieren können, wofür früher fünf Leute einen ganzen Tag gebraucht hätten. Es könnte also schlimmer sein.

In folgendem Video wird einmal anschaulich gezeigt und erklärt, was für eine Arbeit in einer ganzseitigen Anzeige früher steckte.