Coolors – Kleines Tool für Farbharmonien

coolors2

Coolors ist eine nette browserbasierte Unterstützung, um schnell passende Farbharmonien zusammenzustellen. Die Farbangaben werden in Hexadezimalwerten angegeben, favorisierte Farben und Kompositionen können festgehalten und Werte auch von Hand eingegeben werden. Vielleicht ganz nützlich, wenn es mal schnell gehen soll.

(via codrops)

 

Mehr als nur Grundfarben

Rot, Grün, Blau, Gelb. In den meisten Kulturen gibt es zumindest für diese Farben gleichbedeutende Begriffe. Aber wenn man genauer hinschaut gibt es ja noch viel mehr.

Ingrid Sundberg hat in ihrem Blog aus Spaß an der Freude einfach mal die verschiedensten Farbbezeichnungen aus dem ganzen Spektrum zusammengetragen, und diese in Übersichtscharts illustriert. Möglicherweise hilfreich, wenn man einfach seinen Wortschatz erweitern will oder eine Farbe mal genauer definieren möchte.

red green blue

(via Laughing Squid)

MONOLITT-Installation zeigt Stimmung mit Farben

Wie die Schnittstellen zwischen analoger Welt und digitaler Sphäre (z.B der sozialen Netzwerke) gestaltet werden kann, insbesondere, wie man digitale Daten in etwas Analoges umsetzt, beschäftigt heutzutage interdisziplinär eine Menge Menschen.

monolitt

Das MONOLITT-Projekt der Studenten Syver Lauritzsen und Eirik Haugen Murvold von der Oslo School of Architecture and Design ist für die Auseinandersetzung mit diesem Thema ein gelungenes Beispiel. Ihre stelenartiges Konstrukt, welches mich ein wenig an einen Schokoladenbrunnen erinnert, reagiert auf lokal gesendete Tweets und emittiert je nach der geäußerten Stimmung in der Kurznachricht eine bestimmte Farbe. So kann auf eine besonders außergewöhnliche Weise die Stimmungslage der Umgebung visualisiert werden.

monolitt2

(via prosthetic knowledge)

Colourful Pixar-Supercut

Hallo mal wieder. Zwei Tage wieder da und noch nichts gepostet (aber auch noch nicht den Koffer ausgepackt). Daher beginnen wir mit etwas Farbenfrohem; dem einminütigen spektralfarblich sortieren Zusammenschnitt von Pixarfilmen von Rishi Kaneria

ROYGBIV: A Pixar Supercut from Rishi Kaneria on Vimeo.

(via doobybrain)

Hextris – Tetris in Wabenform

Hextris ist ein netter Zeitvertreib und ein Spiel, dass mich wenigstens nicht sofort nervt, sondern eher anspornt. Alles was man tun muss, ist rote, grüne, blaue und gelbe Balken auf die sechs Seiten des Hexagons zu verteilen und das möglichst so, dass immer drei derselben Farbe in Kontakt kommen, um zu verschwinden.

hextris

(via 1337core)

Nach Farben einkaufen

Es soll ja Menschen geben, die Diäten machen, bei denen sie nur Nahrungsmittel mit bestimmten Farben essen. Was Marco Ugolini für seine Fotoserie ‚Per Color‚ gemacht hat, wäre in dieser Hinsicht wohl eher nicht zielführend.

(via klonblog)

Der Vorläufer des Pantone-Fächers

Noch bevor sich Menschen wie Goethe im späten 18. Jahrhundert zunehmend mit der philosophischen wie technischen Betrachtung von Farben auseinandersetzten, lieferte der niederländische Künstler Boogert schon 1692 einen pragmatischen Leitfaden zur Definition und Anwendung der Farbe in der Kunst, welcher an einen Renaissance-Vorläufer des Pantone-Fächers erinnert.

Das auf über 800 handgeschriebenen und -gemalten Seiten erstellte Referenzwerk zur Wirkung von Wasserfarben in der Malerei bespricht die verschiedenen Anwendungsgebiete von Farbpigmenten und verdeutlicht anhand von Übersichtstafeln die Wirkung von Farben in verschiedenen Abstufungen.

Das gesamte Werk liegt auf e-corpus.org in digitalisierter Form zum durchblättern vor.

(via thisiscolossal)

Alte Lady hinterlässt ihr Haus mit Stil

Für 72 Jahre lebte eine nun 96-jährige Dame in ihrem Haus in Toronto, das von außen nicht viel hermacht. Aber innen ist es der Traum aller schwulen Schwiegermütter, denn die Gute hat seit den 60ern nichts mehr verändert. Es erscheint mir höchst unwahrscheinlich, dass Mobiliar so lange in diesem puppenhausartigen Zustand bleiben kann, wenn es normal genutzt wird. Offensichtlich war die alte Dame seeeehr reinlich.

Oder wie jemand in den Kommentaren schreibt:

Oh man the pink and gold room with birdcage is setting off all my Barbara Cartland alarms and I love it!

Tagesschau und Farbpsychologie

Der Freitag hatte vor kurzem anlässlich des bevorstehenden Tagesschau-Redesigns eine interessante Abhandlung über die Wirkung von Farben und ihrem Einsatz in der Medienlandschaft.

Wie aber kommt man von Sittlichkeit oder Sehnsucht zu Blau als Nachrichtenfarbe, als Farbe von Glaubwürdigkeit und Seriosität? Erstaunlicherweise lässt sich ein ziemlich direkter Weg finden: Praktisch alle Blau-Deutungen ruhen auf dergleichen Erfahrungsgrundlage – Blau als Farbe der Weite und der unverstellten, für alle gleichen Endlosigkeit.

derFreitag – Trick 20:00

1 2 3