Bunt Gemischtes zum Wochenende

Sozusagen einer der nicht-wöchentlichen Linktipps, diesmal eher monothematisch zum Thema Farben.

harvard-pigment-library
Die Harvard Library beherbergt neben Büchern auch eine Sammlung seltener Farbpigmente, über 2500 an der Zahl und jede mit einer eigenen Geschichte.
The Harvard Library That Protects The World’s Rarest Colors


colorcrush
Color Crush ist sozusagen das Tinder für Farbkombinationen. Vier horizontale Farbbalken mit der entsprechenden Hexadezimalangabe, lassen sich nach rechts oder links wegschieben, bis man die schönste Farbkombination zusammengestellt hat. Der Programmierer Jan Wennesland, der hinter diesem Projekt steht, hat zudem auch nach ähnlichem Prinzip einen Schrifttypen-Kombinator namens Font Flame erstellt.
(via KlonBlog)


Ein entwicklungsgeschichtliches Phänomen, welches ich auch schon mal in einem Artikel über Farben in Gemälden erwähnt habe und das ich immer noch nicht ganz glauben kann:
Ancient Civilizations Couldn’t See the Color Blue
Hier gibt es mal ein Video dazu. Blau scheint kulturübergreifend lange Zeit eine nicht wahrgenommene Nichtfarbe gewesen zu sein.

Hiraoka Masanobu macht abgefahrene Animationsvideos

Und sein neuestes Werk ist ein pastellfarbener Trip aus explodierenden und wieder zusammenfließenden Flächen und Formen. Muss man auch erstmal drauf kommen.

My New Animation from masanobu hiraoka on Vimeo.

(via booooooom)

Farbanalyse von Gemälden durch die Zeiten

Martin Bellander, Psychologie-Student und offenbar versiert im Programmieren, hat die verwendeten Farben in Gemälden analysiert. Dafür nahm er aus allen möglichen öffentlich zugänglichen Datenbanken, wie z.B. BBC, Google Art Project, Wikiart, Wikimedia commons etc. hunderttausende Gemälde aus allen Zeiten und erstellte anhand eines Stapelverarbeitungs- und Analyseprogramms, ein Diagramm. Chronologisch geordnet und nach den Farbanteilen der Bilder (entsprechend des HSV-Wertes (also Farbton, Sättigung und Helligkeitswert)) sortiert, ergibt sich für die letzten 200 Jahre diese Grafik:

Painting-colors_1800-2000

Auffällig ist die Zunahme von Blautönen und die damit einhergehende Verringerung des Orange. Für diese Entwicklung hat Bellander einige Vermutungen, zum einen, dass die Farbe Blau als Farbe in der Malerei (und anscheinend auch in unserer Wahrnehmung) noch relativ neu ist. Andererseits sind blaue Farbstoffe möglicherweise auch einfach nur durch Synthetisierung erschwinglicher geworden.

Eine interessante Datenanalyse, die Kunst mal sehr unemotional betrachtet.

(via Flowing Data)

Bilder aus dem Candy Crush Headquarter

Eine der nervigsten Dinge, die es auf Facebook gibt, sind die Spieleanfragen zu Candy Crush Saga, die von mir jederzeit bereitwillig abgeschmettert werden. Nun ist dieses Spiel mit 46 Millionen Spielern aber eines der erfolgreichsten und daher hat sich die Firma King Digital Entertainment aus Stockholm, denen Candy Crush Saga gehört, vom Architekturbüro Adolfsson & Partner eine neue Zentrale, ganz im Geiste seiner Produkte, einrichten lassen.

Ich hab keine Ahnung, ob ich da arbeiten wollte. Was ich mir aber nicht vorstellen kann, ist, wie man in solchen Räumlichkeiten ernste Mitarbeitergespräche führen soll.

candycrushconference

candycrushoffice

Mehr Bilder gibt es auf dem Pinterest-Board des Architekturbüros.

(via fubiz)

Hex Invaders – Rette die Welt mit Hexadezimal-Kenntnissen

hex-invaders

Im Stil von Space Invdaders müsst ihr in Hex Invaders außerirdische Angreifer abwehren. Dabei muss man aber ein wenig Kenntnis über die hexadezimale Schreibweise von Farbwerten haben, um den Eindringling in der entsprechend angegebenen Farbe zu erkennen und abzuschießen. Also: Nur ein/e Grafiker/in kann in diesem Fall die Welt retten.

Städte nach Ausrichtung ihrer Straßen bunt visualisiert

Die rechtwinkeligen, jedoch schräg nach Nordosten verlaufenden Straßen von Manhattan leuchten violett, das strenge Raster von Chicago erscheint wie eine feuerrote Neonplatine. Dagegen sind die Städte der alten Welt wie London oder Berlin in ihrer Unregelmäßigkeit wie bunte Flickenteppiche, kreuz und quer gewachsen, wie es gerade in die Landschaft passte.

Stephen Von Worley hat für seine Seite Data Pointed, auf Datenbasis von OpenStreetMap und mit einem Algorithmus der die Straßenausrichtung als einen Winkel in einem Farbkreis interpretiert, diese interessanten Stadtansichten generiert. Das Ergebnis gibt der Betrachtung des infrastrukturellen Charakters einer Stadt noch einmal eine ganz andere Dimension.

(via Co.Exist)

Coolors – Kleines Tool für Farbharmonien

coolors2

Coolors ist eine nette browserbasierte Unterstützung, um schnell passende Farbharmonien zusammenzustellen. Die Farbangaben werden in Hexadezimalwerten angegeben, favorisierte Farben und Kompositionen können festgehalten und Werte auch von Hand eingegeben werden. Vielleicht ganz nützlich, wenn es mal schnell gehen soll.

(via codrops)

 

Mehr als nur Grundfarben

Rot, Grün, Blau, Gelb. In den meisten Kulturen gibt es zumindest für diese Farben gleichbedeutende Begriffe. Aber wenn man genauer hinschaut gibt es ja noch viel mehr.

Ingrid Sundberg hat in ihrem Blog aus Spaß an der Freude einfach mal die verschiedensten Farbbezeichnungen aus dem ganzen Spektrum zusammengetragen, und diese in Übersichtscharts illustriert. Möglicherweise hilfreich, wenn man einfach seinen Wortschatz erweitern will oder eine Farbe mal genauer definieren möchte.

red green blue

(via Laughing Squid)

MONOLITT-Installation zeigt Stimmung mit Farben

Wie die Schnittstellen zwischen analoger Welt und digitaler Sphäre (z.B der sozialen Netzwerke) gestaltet werden kann, insbesondere, wie man digitale Daten in etwas Analoges umsetzt, beschäftigt heutzutage interdisziplinär eine Menge Menschen.

monolitt

Das MONOLITT-Projekt der Studenten Syver Lauritzsen und Eirik Haugen Murvold von der Oslo School of Architecture and Design ist für die Auseinandersetzung mit diesem Thema ein gelungenes Beispiel. Ihre stelenartiges Konstrukt, welches mich ein wenig an einen Schokoladenbrunnen erinnert, reagiert auf lokal gesendete Tweets und emittiert je nach der geäußerten Stimmung in der Kurznachricht eine bestimmte Farbe. So kann auf eine besonders außergewöhnliche Weise die Stimmungslage der Umgebung visualisiert werden.

monolitt2

(via prosthetic knowledge)