Eine illustrierte Geschichte der Drohnenentwicklung

Interessant, disruptiv und unheimlich, zudem moralisch extrem fragwürdig in manchen Einsatzgebieten. Drohnen sind da und werden auch so schnell nicht mehr verschwinden. Möglicherweise gehören sie schon bald zum normalen Stadtbild, wer weiß.

Dieser kurze Animationsfilm fasst die Entwicklung der Drohnentechnologie noch einmal zusammen.

Drone Boning – Landschaften, Sex, Drohnen – NSFW

Das dürfte wohl das erste Drohnenvideo sein, welches mehr oder weniger pornografische Inhalte und hübsche Landschaftsaufnahmen kombiniert. Für diese Art Film muss wahrscheinlich noch eine Genrebezeichnung gefunden werden. Mehr zu diesem Projekt gibt es auf droneboning.com.

#DRONEBONING // FEATURING TAGGART AND ROSEWOOD // NSFW from GHOST+COW FILMS on Vimeo.

(via prosthetic knowledge)

Tragbare Drohne macht die besseren Selfies

Dies könnte ein Erfolg werden, wenn die technischen Herausforderungen gemeistert sind. Die Minidrohne namens Nixie, die man wie ein Armband trägt und die auf Kommando losfliegt, ein Selfie macht und wieder zum Arm zurückkehrt. Muss man auch erstmal drauf kommen.

(via Visual News)

Cirque du Soleil benutzt Drohnentechnik für den Kurzfilm SPARKED

Wenn sich Kunst und Technik zusammentun, können magische Dinge dabei herauskommen. Der Cirque du Soleil hat für diesen Kurzfilm an der ETH Zürich entwickelte Drohnen benutzt, um nicht nur die Illusion von fliegenden Lampenschirmen zu erschaffen, sondern diese tatsächlich in einer Choreografie schweben zu lassen. Aufgenommen wurde das Video in der ‚Flying Machine Area‚ der Hochschule.

Der ‚Behind the Technology‘-Clip zeigt auch noch, was generell schon mit den Drohnen der ETH machbar ist.

 

Drohnen für den Fendi-Laufsteg

Heute Mittag um 12:30 Uhr wird die Damen-Herbst/Winter-Kollektion 2014 von Fendi in Rom vorgestellt. Das besondere ist, dass bei dieser Veranstaltung Drohnen als Kameras eingesetzt werden, die über dem Laufsteg fliegen werden und so neue Blickwinkel der Show einfangen können. Wer dies live vorm Rechner verfolgen will, sollte sich auf der Seite von Fendi registrieren. Dann hat man die Möglichkeit zwischen regulärer und Drohnenansicht zu wechseln.

(via Dazed)

Die Vermessung der Welt für ein Computerspiel

Großes haben sich Julien Cuny und Louis-Pierre Pharand, ehemalige Ubisoft-Mitarbeiter, vorgenommen: Für ihre eigenes Spielprojekt namens ReRoll entwickeln sie eine reichlich umfassende Spielwelt, unsere Welt, also buchstäblich unseren gesamten Planeten als Spielfeld mit realen Wetter und Temperatursimulationen. Die Welt in dem Action-RPG wird ein postapokalyptisches Setting haben, in dem man alleine oder in Gruppen für sein Überleben sorgen muss. Das Vorhaben, die reale Erde zu simulieren, soll nach und nach durch das Scannen der Erdoberfläche mit kleinen autonomen Drohnen bewerkstelligt werden. Mitte 2015 sollen die ersten Erdteile bespielbar sein. Dafür kann man sich verschiedenen Spielercharaktere kaufen – vom einfachen Einzelkämpfer, über Jäger, Mechaniker bis hin zum voll ausgestatteten Kämpfer. Bei einem solch ambitionierten Projekt kann man nur gutes gelingen wünschen, ich glaub erst an den Erfolg, wenn (beispielsweise) Köln-Porz implementiert ist.

(via polygon)

Die Singularität kommt näher

Nicht ganz ernst gemeint von mir, da ich die bevorstehende Singularität eher als das technische Neuzeitäquivalent zur biblischen Eschatologie und in denselben psychischen Mechanismen begründet sehe. Dennoch kommt man nicht umhin anzuerkennen, dass gerade massive technologische Verschiebungen vonstatten gehen und das schneller, als ich mir das bisher vorstellen konnte. Weiterlesen

Australien startet ersten drohnengestützten Lieferservice

flirtey

Das australische Startup Flirtey setzt auf die kommerzielle Nutzung von Drohnen als Lieferservice und hat sich dafür mit einem Buchversand zusammengetan, die auf diese Weise ihre Produkte zu den Kunden transportieren. Wobei ich mich frage, warum ausgerechnet Bücher, die auch digital zu übertragen sind, den Anfang dieser neuen Warenverteilungslogistik machen. via dezeen

„World’s first“ drone delivery service launches in Australia from Dezeen on Vimeo.

1 2