HAL und Samantha (Her) im Dialog

Tillmann Ohm hat ein Mashup aus Soundfiles der beiden markantesten Computer-Entitäten des SF-Films gemacht und so HAL 9000 und Samantha aus ‚Her‘ in einen Dialog über das Wesen ihrer künstlichen Intelligenz treten lassen. Beide haben da natürlich unterschiedliche Ansichten. Könnte ein Generationen-Problem sein.

Composed of original lines from „2001: A Space Odyssey“ (1968) and „Her“ (2013), the mashup creates a new context to the words of the electronic protagonists. The two operating systems are in conflict; while Samantha is convinced that the overwhelming and sometimes hurtful process of her learning algorithm improves the complexity of her emotions, HAL is consequentially interpreting them as errors in human programming and analyses the estimated malfunction.

Reflections of HAL and Samantha from Tillmann Ohm on Vimeo.

(via  Mind’s Delight)

Roberto Orci – Die Killer-Wahl

Heute wurde mir von einem Freund, der sich mehr im Themenfeld Kino und Medien bewegt als ich, mitgeteilt, wer denn bei dem nächsten Star-Trek-Film Regie führen wird. Woraufhin ich erstmal nachschauen musste, wer das sein soll, dieser Roberto Orci.

Eigentlich bin ich immer bereit über die unsäglichen letzten zwei Star-Trek-Filme abzuranten, die, der nach eigenen Aussagen an Trek uninteressierte, Jar Jar Abrams abgeliefert hat. Aber die neuesten Entwicklungen lassen mich mit einer solchen Resignation zurück, dass ich nicht mal mehr über diese kolossalen Fehlentscheidungen reden kann. Daher eine Abschrift meines Dialogs mit meinem Filmexperten, bei der wir von Star Trek mal wieder, wie so oft, zu einer generellen Bestandsaufnahme der Medienwelt kommen: Weiterlesen