Wenn Werbung in Träume eindringt…

Das wollten die Betreiber der niederländischen Bilderschmiede „Studio Smack“ mit diesem Video visualisieren. Eine Getränkemarke, die bereits jeden entferntesten Winkel dieses Planeten durchdrungen hat, wäre es auch zuzutrauen, eines Tages Product Placement in das letzte geistige Refugium unserer Traumwelten zu schleusen. Auf Cola macht das Video auf jeden Fall nicht wirklich Lust, finde ich.

Branded Dreams – The Future Of Advertising from STUDIO SMACK on Vimeo.

(via Digital Arts)

Kunstinstallation wandelt Cola in Wasser

Das Prinzip ist einfach, die dahinterstehende Aussage jedoch schwer verdaulich. Der niederländische Künstler Helmut Smits hat mit seiner Installation ‚The Real Thing‚ eine Destille gebaut, die aus Cola wieder Wasser macht.

the_real_thing

Der Künstler will damit auf den Umstand hinweisen, dass es Teile dieses Planeten gibt, an dem man eher eine Flasche Cola als sauberes Trinkwasser bekommen kann:

When I looked at Coca-Cola that way, I saw dirty brown water, so it was logical to filter it back into clean drinking water, just as we do with all our waste water.

Schönes Statement.

(via dezeen)