Künstliche Intelligenz generiert Straßenansichten

Die Wissenschaftler Qifeng Chen and Vladlen Koltun haben eine auf Straßenansichten trainierte künstliche Intelligenz entwickelt. Die zugrunde liegenden Daten sind höchstwahrscheinlich aus Google Street View, was aber in der Kurzfassung des Papers der beiden Forscher nicht so raus kommt.

Was die KI macht, ist, aus bunten flächigen Vorlagen, bei denen die farbigen Flächen für bestimmte Bildelemente stehen (z.B. Violett = Straße, Grün = Bäume, Blau = Autos, etc.) eine einigermaßen plausible Straßenansicht aus Autofahrersicht zu erstellen.

Die Wissenschaftler haben dafür auch einmal den Datensatz aus GTA V benutzt und Los Santos in Street View Manier nachempfinden lassen (im Video ab 1:33 min).

In a Heartbeat – ein Outing von Herzen

Einen süßen kleinen Animationsfilm zum Thema Coming Out haben Esteban und Beth im besten Pixar-Stil kreiert. „In a Heartbeat“ erzählt die Geschichte eines verschlossenen Jungen, der Gefahr läuft von seinem impulsiven Herzen geoutet zu werden, nachdem es wortwörtlich aus seiner Brust herausspringt, um den Jungen seiner Träume zu jagen.

Ofizielle Seiten für mehr Infos: tumblr facebook

Blade Runner 9732 – Eine virtuelle Nachbildung von Deckards Appartment

Quentin Lengele hat die Bude des Polizisten/Replikantenjägers Rick Deckard detailgetreu nachgebildet und das ganze enorm umfassende Projekt auf BladeRunner 9732 dokumentiert. Das Ziel ist es, eine virtuelle Tour aus dem Material zu gestalten. Für den Anfang gibt es auf jeden Fall schon mal schöne Detailshots und auch zwei Videos.

Die weitere Entwicklung kann man im Entwicklerblog mitverfolgen.

Viskositäts-Simulation

Ich verstehe grundsätzlich, dass die computerbasierte Simulation der Viskosität diverser Materialien in der Industrie bestimmt sinnvoll eingesetzt werden kann, aber die Beispiele in dem Video sind irgendwo zwischen bizarr bis unappetitlich.

(via Nerdist)

Wenn Werbung in Träume eindringt…

Das wollten die Betreiber der niederländischen Bilderschmiede „Studio Smack“ mit diesem Video visualisieren. Eine Getränkemarke, die bereits jeden entferntesten Winkel dieses Planeten durchdrungen hat, wäre es auch zuzutrauen, eines Tages Product Placement in das letzte geistige Refugium unserer Traumwelten zu schleusen. Auf Cola macht das Video auf jeden Fall nicht wirklich Lust, finde ich.

Branded Dreams – The Future Of Advertising from STUDIO SMACK on Vimeo.

(via Digital Arts)