Linktipps KW 07/15

Diese Woche mit 10 Jahren YouTube, selbstfahrenden Fahrzeugen, einer Drohnenshow, einem Platinenplotter, Las Vegas von oben, Tokio ohne Außenwerbung, Snoop Doggs Marihuana-Fond, Star Trek Silbermünzen aus Tuvalu und mit dem blassen blauen Punkt, der unsere Heimat ist.

Web

Am Valentinstag 2005 hatten die drei Entwickler Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim besseres vor, als Mädels zu umgarnen. Sie starteten ein neues Projekt namens YouTube. Unglaublich, dass es das erst zehn Jahre gibt, irgendwie ist YouTube doch schon immer da gewesen. Naja, 10 Internetjahre sind ja auch wie 70 Menschenjahre.

Mashable hat anlässlich dieses Jubiläums die ganze Story: The revolution wasn’t televised: The early days of YouTube


Technik

Ebenso vor 10 Jahren undenkbar wie ein funktionsfähiges Videoportal im Internet waren selbstfahrende Fahrzeuge. Nachdem Google die ersten Testläufe in Kalifornien vornahm, hat nun auch in Großbritannien das erste ernstzunehmende Projekt dieser Art begonnen. Die LUTZ-Pods sind kleine Zweisitzer für kurze Pendelstrecken zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt in Milton Keynes ca. 60 km nördlich von London gelegen. Ist ein Anfang.

(via designboom)


Im Herbst startet in den Niederlanden die erste Drohnen-Stadion-Show in der Amsterdam Arena. Das Spektakel, mit dem Titel AIR, ist eine Mischung aus Drohnen-Air-Race, Choreografien und Zaubershow.

AIR Amsterdam – Rise with us from Fjuze on Vimeo.

(via Digital Trends) Weiterlesen

Nur zur Erinnerung

Wie jedes Jahr poste ich auch dieses Weihnachten, einen kleinen Denkanstoß, der einem auch ohne irgendeinen christlichen Hintergrund helfen soll, die wichtigen und unwichtigen Dinge in Relation zu setzen und sich in Demut zu üben. Denn dafür sollten die beschaulichen Tage zwischen den Jahren doch da sein. Dieses Jahr mit ein paar weisen Worten von Carl Sagan, hübsch illustriert.

Pale Blue Dot from ORDER on Vimeo.

(via This is order)

‚Wanderers‘ by Erik Wernquist

wanderers

Eine sehr schön illustrierte Geschichte der Zukunft der Menschheit und ihres Aufbruchs ins All hat Erik Wernquist mit diesem Kurzfilm geschaffen. Inspiriert bei den Konzeptbildern diverser NASA-Visionen und unterlegt mit den Worten von Carl Sagan zeigt dieses Video wie die zur Zeit viel beschworene positive Science-Fiction aussehen kann.

Wanderers – a short film by Erik Wernquist from Erik Wernquist on Vimeo.

(via Highsnobiety)