Bunt Gemischtes zum Wochenende

Sozusagen einer der nicht-wöchentlichen Linktipps, diesmal eher monothematisch zum Thema Farben.

harvard-pigment-library
Die Harvard Library beherbergt neben Büchern auch eine Sammlung seltener Farbpigmente, über 2500 an der Zahl und jede mit einer eigenen Geschichte.
The Harvard Library That Protects The World’s Rarest Colors


colorcrush
Color Crush ist sozusagen das Tinder für Farbkombinationen. Vier horizontale Farbbalken mit der entsprechenden Hexadezimalangabe, lassen sich nach rechts oder links wegschieben, bis man die schönste Farbkombination zusammengestellt hat. Der Programmierer Jan Wennesland, der hinter diesem Projekt steht, hat zudem auch nach ähnlichem Prinzip einen Schrifttypen-Kombinator namens Font Flame erstellt.
(via KlonBlog)


Ein entwicklungsgeschichtliches Phänomen, welches ich auch schon mal in einem Artikel über Farben in Gemälden erwähnt habe und das ich immer noch nicht ganz glauben kann:
Ancient Civilizations Couldn’t See the Color Blue
Hier gibt es mal ein Video dazu. Blau scheint kulturübergreifend lange Zeit eine nicht wahrgenommene Nichtfarbe gewesen zu sein.

Tagesschau und Farbpsychologie

Der Freitag hatte vor kurzem anlässlich des bevorstehenden Tagesschau-Redesigns eine interessante Abhandlung über die Wirkung von Farben und ihrem Einsatz in der Medienlandschaft.

Wie aber kommt man von Sittlichkeit oder Sehnsucht zu Blau als Nachrichtenfarbe, als Farbe von Glaubwürdigkeit und Seriosität? Erstaunlicherweise lässt sich ein ziemlich direkter Weg finden: Praktisch alle Blau-Deutungen ruhen auf dergleichen Erfahrungsgrundlage – Blau als Farbe der Weite und der unverstellten, für alle gleichen Endlosigkeit.

derFreitag – Trick 20:00

Süßwaren nach Farben sortiert

Süßes am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Und wenn man einen besonderen Sinn für Ordnung hat und Fotografin ist, so wie Emily Blincoe, dann sortiert man seine zuckerbasierten Produkte nach Farben. Und weil das so schön aussieht hat sie die Bildserie ‚Sugartowne‘ daraus gemacht, die man auch in ihrem Etsy-Shop erwerben kann.

Composing_Sugar_web

via thesewoods / iGNANT

Cocktail-Poster von Crispin Finn

crispinfinn

Auch wenn sich mir der Magen bei dem Gedanken an Alkohol nach diesem Wochenende umdreht, komme ich nicht umhin auf diese Posterserie hinzuweisen. Das Londoner Designerduo Crispin Finn, bestehend aus Anna Fidalgo und Roger Kelly, hat eine schöne Serie zum Thema klassische Cocktails und ihre Entstehungsgeschichte gemacht, jeweils garniert mit einem witzigen Zitat (Dasjenige von dem oben gezeigten Poster kann ich nur bestätigen). Die beiden arbeiten bei ihren Prints generell am liebsten mit Rot, Weiß und Blau und das sieht doch sehr schick aus.

via Laughing Squid