New York nachgebaut in Cities Skylines

Nun… ich habe das Spiel ja auch schon seit fast zwei Jahren und ich bin auch immer ganz zufrieden mit meinen kleinen europäischen Städtchen, die ich so baue (siehe hier). Hauptsache der Verkehr verstopft nicht die Straßen zu sehr.

Aber eine solche Hingabe ans Detail die nofuckeither (so sein Name auf reddit) an den Tag legt und die Ausdauer, das Ergebnis dann noch in dramaturgisch vernünftiger Art zu dokumentieren (mal abgesehen von dem schrecklichen EDM-Sound) verschlägt mir die Sprache. Dann auch noch diese crispy Grafik, die meine Grafikkarte schon beim Anschauen schmilzen lässt. Ich hoffe diese Person hat auch noch ein anderes Leben, als nur diese Simulation zu perfektionieren. Generell aber verdammt großartige Arbeit.

Cities: Skylines – Impressionen meiner ersten Stadt

Nein, das wird kein Game Review, für sowas gibt es professionelle Blogger und das Wichtigste dazu könnt ihr auf Metacritic nachlesen. Nachdem ich ja schon meine Enttäuschungen (und die der meisten anderen) zu SimCity kundtat (hier und hier), gab es ja erstmal eine längere Durststrecke ohne Hoffnung auf eine neue, anständige Städtebausimulation.

Dann kam letztes Jahr auf einmal das finnische Entwicklerstudio Paradox Interactive um die Ecke und hörte von Anfang an auf die Fanbasis, und baute einfach ein funktionierendes, für Modding offenes Spiel, welches seit seinem Release im März dieses Jahres für viel Begeisterung sorgt und bisher sehr erfolgreich läuft und weiterentwickelt wird, sowohl von den Entwicklern, wie den Spielern.

Ein halbes Jahr habe ich die Entwicklung aufgrund technischer Unzulänglichkeiten nur über die mittlerweile fast 100.000 Mitglieder starke Cities: Skyline-Community auf reddit mitverfolgt. Mittlerweile habe ich nachgerüstet und bin seit ein paar Wochen in der Lage das Spiel selber auszuprobieren.

Nach zwei Stadtversuchen, die ich sozusagen nur zum Verständnis des Spiels angefangen, aber nicht weiterverfolgt hatte, habe ich nun die erste richtige Stadt. Mittlerweile hat diese 60.000 Einwohner, aber Verkehrs- und Gesundheitsprobleme für 600.000. Aber ich werde noch dahinter kommen, wie ich was dagegen unternehmen kann.

Wie auch immer möchte ich einfach ein paar Bilder aus dem Spiel teilen, denn was ich sehr gerne mache, ist durch die Stadt zu streunen (gerne in der Nacht) und Screenshots zu machen. Daher hier ein paar Eindrücke meiner ersten funktionierenden Stadt Carlsberg:

BLOCK: Aufbausimulation als Lernspiel

Ein ganzes interdisziplinäres Paket aus Spielen und Lernen kommt in der Aufbausimulation BLOCK des kalifornischen Architekten, Programmierer und Spieledesigners Jose Sanchez zusammen. In seinem Simulationsspiel geht es hauptsächlich darum, die Interaktion zwischen verschiedenen Interessensgruppen im urbanen Raum mit den vorhandenen Ressourcen (z.B. Geld, Müll, soziales Kapital etc.) zu koordinieren.

Das Open-Source-Spiel soll vor allem dazu verhelfen ein Bewusstsein für die Zusammenhänge in der Stadtplanung auch einer breiteren Menge näher zu bringen und somit auch die analytischen Fähigkeiten zu stärken, die benötigt werden, um in einer städtischen Gemeinschaft das Leben zu organisieren. Nicht umsonst ist BLOCK in die LA2050-Challenge involviert; eine Initiative, die die Menschen von Los Angeles dazu aufruft sich aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt zu beteiligen.

Wer mehr über das Spiel erfahren möchte, kann sich noch unten verlinktes Tutorial anschauen.

(via ArchDaily)

BLOCK video tutorial from jomasan on Vimeo.

The Architect – Neuer Ansatz für Städtebausimulation

Ein neues ambitioniertes Spiel aus dem Genre der Städtebausimulation macht sich auf, um uns im Herbst 2015 mit einem völlig neuen und grafisch hochwertigen Konzept zu begeistern. ‚The Architect – Paris‚ ist weniger eine Aufbausimulation, als eine Umbausimulation, da die Ausgangssituation nicht eine leere Landschaft ist, sondern eine bestehende Stadt (Paris eben), die man nach seinen eigenen Vorstellungen umbauen kann.

Viel ist über das Spielprinzip noch nicht bekannt, aber die Videos der Entwicklerfirma Enodo Games, welche spezialisiert ist auf Realtime 3D-Renderings auf Basis der CryEngine, sind schon mal sehr vielversprechend.

The Architect – Paris from The_Architect-game on Vimeo.

Das Showreel von Enodo von 2012 zeigt daher auch, wo bei Städtebausimulationen die Reise wohl hingehen mag:

Weiterlesen

Citybound – Neue Städtebausimulation weckt Hoffnungen

Nachdem SimCity ja so grandios verkackt und Frustration über die neue Version bei den Fans des Genres nach sich gezogen hat, gibt es nun Hoffnung, dass ein neues Projekt aus Deutschland, genauer München, den Simulations-Liebhabern das Spiel liefert, dass sie so lange ersehnt haben.

Die zur Zeit in Entwicklung befindliche Simulation mit dem Namen Citybound von Anselm Eickhoff setzt neu an, um bereits bekannte Features mit neuen Optionen zu kombinieren und den Aufbau einer Stadt so individuell möglich zu machen, wie der Spieler es wünscht. Ermöglicht wird dies auch durch eine extrem offene Architektur des Spiels, die von Anfang an Modding unterstützt, kein DRM anwendet und nahezu Open Source vorliegen wird. Weiterlesen

Banished – Die Dorfsimulation

Die Simulation ‚Banished‘, ermöglicht den Aufbau eines Dorfes, welches zu seinem eigenen Erhalt auf die Rohstoffe seiner Umgebung angewiesen ist. So weit, so gut. Das Muster ist ja von anderen Spielen wie der Anno-Reihe bekannt. Ein interessanter Aspekt in diesem Spiel ist jedoch, dass es hier nicht zwingend um Wachstum um des Wachstums Willen geht, sondern in erster Linie um das Überleben der Dorfgemeinschaft, welches durch verschiedene Entscheidungen gefördert oder auch verhindert werden kann.

Werden zum Beispiel große Flächen Wald gerodet, bleiben mögliche Wildtiere aus, die der Ernährung dienen, oder es verschwinden Heilpflanzen, die später noch überlebensnotwendig sein könnten. Nachhaltigkeit statt Expansion scheint über dem ganzen Projekt als Prämisse zu stehen, was das Spielerlebnis zu einem der gemütlicheren Sorte macht.

Weiterlesen