Stifte aus Papiermüll

Das papierlose Büro ist eine dieser Visionen für die Zukunft, von denen man vor 50 Jahren dachte, dass sie heute Realität wären, ähnlich dem fliegenden Auto. Leider sind wir davon noch weit entfernt, was eigentlich erstaunlich ist. Daher hat man jeden Tag neues Papier auf dem Schreibtisch liegen, seien es Korrekturen, Korrespondenz oder Excellisten. Was aber soll man mit dem ganzen bedruckten Papier machen, welches erst total wichtig war und dann nutzlos auf dem Schreibtisch Hügellandschaften bildet?

Vier Chinesen hatten eine Idee, die zwar nicht den Papierverbrauch verringert, aber das nicht mehr benötigte Material einer neuen Nutzung zukommen lässt. Der von ihnen entwickelte P&P Office Waste Paper Processor rollt Bleistiftminen so fest in das überschüssige Papier ein, so dass dieses noch einmal einen Verwendungszweck als Schreibgerät erfährt.

Interessante Idee, aber dies scheint es bisher auch nur zu sein, da es dieses Gerät bisher nicht zu kaufen gibt. Zumindest führte bei mir die Suche ins Leere.

(via Yanko Design)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.