Project Ara: Stand des anpassbaren Designs

Neue Bilder von Googles Project Ara, dem hochgradig persönlich anpassbaren Smartphone, dass voraussichtlich schon ab 2015 erhältlich sein könnte. Besonders gut gefallen mir die Module mit dem schwarzen Polygonmuster.

Stylishe Modulgestaltung

Dafür, dass Experten letztes Jahr noch darüber debattiert haben, ob so ein Lego-artiges Steck-Telefon technisch überhaupt möglich ist, scheint die Entwicklung mittlerweile schon recht weit fortgeschritten und ich könnte mir vorstellen, das dieses Gerät sowohl aufgrund seiner individuellen äußerlichen Designanpassungsmöglichkeiten, als auch wegen seiner technischen Modifizierbarkeit auf die persönlichen Bedürfnisse als Produkt mittelfristig erfolgreicher sein wird als so eine Entwicklung wie Google Glass. Noch nie zuvor gab es ein Smartphone, dass man in seinem äußeren so den eigenen Vorlieben entsprechend anpassen konnte, was bestimmt einen ganzen Sektor im Produktdesign als gute Einkommensquelle dienen wird. Jetzt wäre es sinnvoll sich mit 3D-Druckern auseinanderzusetzen und zu beginnen sich entsprechend für die Modulcover Designs auszudenken.

Kommentar verfassen