„Nächster Halt: Sei mal öfters nackt“

Auf einmal waren sie da, die zusätzlichen Haltestellen der Kölner Verkehrsbetriebe. Die Linie 16 fährt ‚Der Sonne entgegen‘, die Linie 1 rät ‚Die Trennung tut dir gut‘ und ‚Sei mal öfters nackt‘ schlägt die Linie 7 als Endstation vor.

Anscheinend hatten sich einige bisher unbekannte Künstler über Nacht an den Haltestellenschildern zu schaffen gemacht und Botschaften zwischen die anderen Haltestellen eingefügt und das beste bewirkt, was Streetart bewirken kann: Die allgemeine Rezeption der gewohnten Umgebung aufzubrechen und sie neu erscheinen zu lassen. Schöne Aktion, bei der ich mir denken könnte, dass sie mit dem bald anstehenden CityLeaks im Zusammenhang stehen könnte.

Natürlich waren die KVB-Säuberungskommandos direkt unterwegs, um diese verwirrenden Botschaften zu entfernen und so bleiben nur ein paar Fotos und die Erinnerung daran, dass Köln eine Stadt voller Überraschungen ist und bleibt.

kvb_entfernungskommando

Kommentar verfassen