Malcolm breaking bad in the middle

Offenbar läuft „Malcolm mittendrin“ nicht nur in Deutschland bei ProSieben seit Jahrzehnten in der ewigen Wiederholungsschleifen-Vorhölle. Auch in Großbritannien wird wohl jeder in der werberelevanten Zielgruppe zwischen 14 und 49 jede Folge mehrmals gesehen haben.

Wie bringt man also die Leute trotzdem dazu ihre Aufmerksamkeit der Serie wieder (oder auch zum ersten Mal) zu widmen, besonders, wenn sich einer der Darsteller Jahre später so erfolgreich um die Neudefinition der Fernsehunterhaltung verdient gemacht hat, wie Bryan Cranston in „Breaking Bad“?

Comedy Central UK hat da wohl den richtigen Ton getroffen und durch geschicktes Editing einen „Malcolm in the middle“-Trailer erstellt, der die Universen beider Serien thematisch verbindet und diese Familienserie gleich etwas düsterer erscheinen lässt.

(via reddit)

Kommentar verfassen