Linktipps der KW 38/14

Was von der Woche übrig blieb. Diesmal recht techniklastig. Also los:

Technik

Avi Reichental spricht in diesem TED-Talk über den gegenwärtigen Stand der 3D-Druck-Technologie, sowie über die Aussichten in naher Zukunft.

Im MIT Media Lab hat man eine Möglichkeit entwickelt, das Smartphone als interaktives Eingabemedium für den Bildschirm zu benutzen. Besonders interessant dürfte die einfache Art und Weise sein, wie man Daten vom Bildschirm auf das Telefon überträgt. (via Gizmodo)

THAW: Hybrid Interactions with Phones on Computer Screens from Tangible Media Group on Vimeo.

Beim Ars Electronica Futurelab hat man Minidrohnen entwickelt, die dreidimensionales Lightwriting am Himmel veranstalten können. Einen ausführlichen Bericht über das Spaxels-Projekt und noch mehr erläuterndes Bildmaterial findet man bei Creative Applications Network.

Spaxels Lightpainting from Ars Electronica on Vimeo.

Die Firma Nanoflowcell hat mit ihrer Quant e-Sportlimousine ein Automobil entwickelt, das Salzwasser als Teil des elektrischen Antriebs benutzt. TÜV Süd hat der Firma nun eine Zulassung gegeben, diesen Wagen auf unseren Straßen zu testen, wie dezeen berichtet. Mal abgesehen von der innovativen Antriebsart ist das so ziemlich die geilste Elektrokarre bis jetzt. Da kann leider nicht mal Tesla mithalten.


Und damit es jetzt nicht nur Technik-Nachrichten bleiben noch dieses putziges Video einer Katze, die im Schlaf spricht, wenn ihr Dosenöffner hustet.

Kommentar verfassen