Krautreporter – Journalismus vom Leser finanziert

Ja, die Zeitungsverlage sind in der Krise. Das Internet hat ihre Wertschöpfungsketten durcheinandergebracht und bedroht ihre Existenzgrundlage. Als Lösung aber findet sich online meist nur Abschottung und Verflachung der Berichterstattung als Ergebnis des Konkurrenzdrucks. Wo wirtschaftliche Interessen so fundamental entscheidend werden und man der stetigen Aufmerksamkeit der Leser hinterherlaufen muss, ist guter Journalismus kaum noch möglich.

Dass es doch auch anders sein könnte dachten sich ein paar Journalisten/-innen und starteten Krautreporter, welches sich phonetisch vom englischen Wort Crowd ableitet und so auch schon auf das Finanzierungsmodell hinweist.

Krautreporter from Krautreporter on Vimeo.

Ich bin als Unterstützer auf jeden Fall dabei und wem in Zukunft auch an unabhängiger Berichterstattung auf hohem journalistischen Niveau gelegen ist, sollte sich anschließen. Es bleiben noch 23 Tage und es fehlt noch ein ganzes Stück für die benötigten 900.000 €, mit denen das erste Jahr finanziert werden soll.

(via Stefan Niggemeier)

Kommentar verfassen