Konservierte Urbanität im Maßstab 1:12

drew_leshko

Drew Leshko konstruiert Hausfassaden seiner Umgebung aus Holz und Papier im Maßstab 1:12. Seine Arbeiten bilden, herausgehoben aus dem Kontext ihrer Umgebung, einen Ausschnitt des derzeitigen Zustands des urbanen Raums in den USA. An seinen detailgetreuen Werken, die weit mehr umfassen, als nur Hausfassaden, kann man die Veränderungen der Gegenwart an bereits bestehenden Strukturen ablesen und er möchte so den Betrachter für mehr Aufmerksamkeit des historisch Gewachsenen sensibilisieren in einer Zeit, wo vieles zu Gunsten von Neuem oder im Zuge von Gentrifizierung umgedeutet wird.

Tolle Arbeiten, die mich ja genau an meinen Triggern für Modellbau und Urbanität treffen.

(via Co.Design)

Kommentar verfassen