Ian Davis‘ Gemälde totalitärer Großveranstaltungen

Die Acrylgemälde von Ian Davis zeigen Szenen, wie wir sie aus Nordkorea oder früher aus der DDR und evtl. bald aus der Türkei kennen. Viele hunderte von Menschen, anonymisiert und entpersonalisiert in der Masse einer Großveranstaltung vor gigantomanischen und dem menschlichen Maß befreiten Kulissen.

Ian_Davis_02 Ian_Davis_01

Bis zum 13. August kann man sich die Werke des US-Amerikaners in London in der Josh Lilley Gallery anschauen.

(via It’s Nice That)

Kommentar verfassen