Geniale Persiflage auf Band Aid 30 aus Afrika

Während in Europa und anderswo die Forentrolle sich mit den sog. Gutmenschen (unsägliche Wortschöpfung) über den Sinn und Nutzen von Band Aid 30 unwürdige Wortschlachten liefern, kommt aus einer anderen Ecke die wahrscheinlich einzige Möglichkeit, mit der Thematik umzugehen und zwar mit Humor.

Zusammen mit der SAIH einer Hilfsorganisation von norwegischen Studenten und Akademikern haben afrikanische Künstler eine „Hilfsprojekt“ auf die Wege gebracht, dass die Afrikaner aufruft den armen Norwegern in ihrem kalten Land Heizungen zu spenden. Das ganze nennt sich RADI-AID – Africa for Norway und hat natürlich auch ein emotionales Musikvideo:

Natürlich hat das Ganze schon auch den weiter gefassten Anspruch, mal über das Bild, dass wir von Afrika haben, nachzudenken. Denn Afrika ist vielseitig und hat großartiges Potenzial und besteht eben nicht nur aus Armut, Elend, Krankheit und Tod, wie es uns gerade vor Weihnachten so gerne schmalzig unter die Nase (bzw. in die Ohren) gerieben wird.

(via Kulturschog.de)

Kommentar verfassen