EA knickt ein – Offline Mode für Sim City kommt

Nach dem katastrophalen Start der neuen Version von Sim City und dem ignoranten Verhalten der Verantwortlichen bei Electronic Arts, den ich hier auch schon beklagt hatte, wurde nun von oberster Stelle verkündet, dass nun doch eine Offline-Version kommen wird. Ursprünglich hat es ja mal geheißen, dass dies technisch nicht möglich sei und das Spiel komplett abhängig von der implementierten Cloudstruktur wäre.

Nach der schlechten Presse, war dies wahrscheinlich der einzig vernünftige Schritt, um nach dem enormen Imageschaden noch irgend etwas zu retten. Dieses (viel zu späte) Einsehen eröffnet wenigstens die Möglichkeit, dass nun Modding für Einzelspieler möglich wird und wer weiß, evtl. auch endlich Stadtgebiete, die größer sind als ein Kuhkaff.

Eigentlich hatte ich mit Sim City schon abgeschlossen. Jetzt warte ich mal ab, was sich daraus ergibt. Bereit dafür Geld auszugeben bin ich immer noch nicht.

Bei Polygon analysieren Chris Plante und Ben Kuchera im Videochat auch noch einmal, ob dies Sim City noch retten kann und im Allgemeinen erörtern sie dabei auch noch einmal die verfehlte Kommunikation von EA mit den Kunden.

Kommentar verfassen