Die gigantischen Miniaturen des Petros Chrisostomou

Ein Spiel mit der visuellen Rezeption des Betrachters treibt der Künstler Petros Chrisostomou. Sind das enorme Kunstinstallationen in einem normalem Raum oder doch nur Alltagsgegenstände vor miniaturisierten Kulisse? Die Szenerien, die mal Wohnräume nachbilden oder wie ein Saal in einem Barockschloß anmuten, baut Chrisostomou selbst. Sehr interessante Arbeiten, die auch gerade durch die Wahl des richtigen Lichtes und fotografischen Blickwinkels besonders real und lebensgroß wirken. Wobei dies wiederum relativ ist. Es kommt halt auf die Perspektive an und worauf man sich als Normalmaß einlassen will. iGNANT hat noch eine Reihe seiner Werke und seine eigene Seite ist ebenfalls sehenswert.

poco_04

Ejaculation (2008)

Kommentar verfassen