Citybound – Neue Städtebausimulation weckt Hoffnungen

Nachdem SimCity ja so grandios verkackt und Frustration über die neue Version bei den Fans des Genres nach sich gezogen hat, gibt es nun Hoffnung, dass ein neues Projekt aus Deutschland, genauer München, den Simulations-Liebhabern das Spiel liefert, dass sie so lange ersehnt haben.

Die zur Zeit in Entwicklung befindliche Simulation mit dem Namen Citybound von Anselm Eickhoff setzt neu an, um bereits bekannte Features mit neuen Optionen zu kombinieren und den Aufbau einer Stadt so individuell möglich zu machen, wie der Spieler es wünscht. Ermöglicht wird dies auch durch eine extrem offene Architektur des Spiels, die von Anfang an Modding unterstützt, kein DRM anwendet und nahezu Open Source vorliegen wird.

In seinem Entwicklerblog zeigt Anselm Eickhoff wöchentlich die Fortschritte seiner Arbeit, die er bisher anscheinend noch alleine bestreitet. Aber wie man auf einschlägigen Seiten (Simtropolis / Reddit) lesen kann, besteht ein großes Interesse und es gibt viel Zuspruch von Seiten der Simulationsfans, die so sehr von EA/Maxis enttäuscht wurden.

Man kann nur hoffen, dass dieses Projekt viele Unterstützer findet, sowohl in der Mitarbeit, wie finanzielle, damit es endlich mal wieder eine spielbare Städtebausimulation geben wird.

 

 

Kommentar verfassen