Nano – Wenn Nanosonden im Körper Pflicht wären

Ein interessanter und qualitativ gut gemachter SF-Kurzfilm über eine dystopische Zukunft, in der Nanosonden im menschlichen Körper Aussehen und Gesundheit mittels Smartphone-Apps beeinflussen können, aber auch über den Verlust der Souveränität über den eigenen Körper, wenn kommerziell oder staatlich gesteuerte Nanobots in den Blutbahnen einen jederzeit lahmlegen können.

Nano from BME Films on Vimeo.

Fidget Spinners: The Toy That Changed America

Na, gehen euch diese kleinen Kugellager-Lebenszeitverschwender auch schon auf den Sack? Dann habe ich was für euch. The Nerdwriter hat da ein schönes Video über die „Geschichte“ des Fidget Spinners gemacht; the new craze in town. Sehr ergreifend.

James Comey Testimony Live Remix

Das bekloppteste, was man sich zum heutigen Tag antun kann, ist wahrscheinlich die Aussage des ehemaligen FBI-Chefs James Comey in dieser weirden Remixversion, die live zum eigentlichen Ereignis entstanden ist. Verantwortlich für dieses 3-Stunden-Monster voller Musik, Snapchatfiltern, Stimmenverzerrung und seltsamen Bluescreen-Einblendungen ist Super Deluxe, ein Unterhaltungsunternehmen, das sich für die Verstärkung kreativer Stimmen einsetzt, die direkt außerhalb des Mainstreams leben.

Die Profanität einer Entführung durch Aliens

Von Außerirdischen entführt zu werden mag an sich schon eine recht bizarre Angelegenheit sein. Umso mehr, wenn sich die Entführung wie eine routinierter Arztbesuch mit schlechtem Smalltalk gestaltet, wie in diesem Sketch von Chris Smith und Jack De Sena ausgeführt. Vielleicht ganz gut, wenn man sich hinterher an ein solches Ereignis nicht mehr erinnern kann.

GTA V-Remake von Terminator 2

Ich sage es ja immer wieder, aber manche Menschen (in diesem Fall Mikhail Kramer) haben einfach zuviel Zeit. Kramer hat mit der Vorlage des Spiels GTA V eine leicht gekürzte Variante von Terminator 2 erstellt. An manchen Stellen ein wenig wackelig, aber ansonsten schon nah am Original.

‚Stick To It‘ – Minidoku über die Stickerkultur

Das Juxtapoz Magazine hat diese Woche eine vierteilige Minidoku über die Geschichte und Bedeutung der Sticker-Kunst gestartet. Zwei Folgen sind auf YouTube schon anzuschauen. In jeder Folge kommen die Insider (u.a. Shepard Fairey) dieses Teilgenres der Streetart zu Wort und erzählen von den handgemachten Anfängen in der Skaterszene der 90er Jahre bis zur Explosion durch die digitalen Verfielfältigungsmöglichkeiten und die virale Verbreitung einzelner Werke über den ganzen Globus.

At The End Of The Cul-de-Sac – Kurzfilm

Ein düsterer Kurzfilm über einen Fremden, der in der Sackgasse eines Suburbs auftaucht und den Anwohnern, die auf ihre Art damit umgehen. Das Ganze wurde mit einer Drohne in nur einer Einstellung gefilmt. Dazu gibt es auch ein Making-of.

„At The End Of The Cul-de-Sac“ short film by Paul Trillo from Paul Trillo on Vimeo.

Ein Mini-Drum&Bass-Rave in der Londoner U-Bahn

Ich habe keine Ahnung, wie die die Sound- und Lichtanlage da in der Schnelle gestern in den Wagen der Bakerloo Line installiert haben. Auf jeden Fall hatten ein paar Leute für ein paar Stationen Spaß bis die Polizei kam.

Vielleicht ja auch mal eine Idee für die KVB?

(via Dangerous Minds)