Zur Lage Israels / Palästinas

Glaubt bloß nicht, ich würde viel dazu schreiben. Da es sich ja um einen Blog handelt, das sich hauptsächlich den Themen Kunst, Kultur und (Grafik-)Design widmet, finde ich das unten eingefügte Video angemessen, um die Situation in Nahost zu beschreiben.

Ich will damit nur den ganzen Meldungen in meiner facebook-Timeline etwas entgegensetzen, die zunehmend auf Propaganda basieren. Nicht, dass ich etwas gegen eine Kritik an der politischen Führung Israels hätte, welche durchaus berechtigt ist. Dummerweise schlägt sowas ja gerne in Antisemitismus um und das ist extrem verallgemeinernd und albern.

This Land Is Mine from Nina Paley on Vimeo.

(via Blogrebellen)

Werden religiöse Rituale durch Parasiten beeinflusst?

Interessanter Forschungsansatz, bei dem davon ausgegangen wird, dass bestimmte religiöse Rituale durch Darm- bzw. Hirnparasiten hervorgerufen werden, um das Überleben dieser Parasiten zu gewährleisten, z.B. durch das Küssen von Reliquien oder durch Kontakt mit entsprechend kontaminiertem Wasser (Weihwasser, Bad im Ganges, etc.). Bisher eine Hypothese, die unter dem oben angeführten Link unter Fachleuten auch angeregt diskutiert wird, da es extrem schwierig sein würde eine verlässliche Studie dazu durchzuführen.

Allzu weit hergeholt ist die Idee auf jeden Fall nicht, denn es sind durchaus Fälle in der Natur bekannt, bei der Parasiten ihren Wirt zu Handlungen zwingen, die ihr eigenen Fortbestand begünstigen. Wie zum Beispiel Ophiocordyceps unilateralis, ein Pilz, der Ameisen dazu bringt sich unter einem Blatt festzubeißen, damit der Pilz seine Sporen unter Idealbedingungen verbreiten kann.

(via reddit)

We Will Live Again – Kryonik-Kurzdoku

Der Film über eine Kryonik-Anlage in den USA von Brooklyn Underground Films, gibt Einblick in die Vorgehensweise, wenn Menschen sich nach dem Tod einfrieren lassen, in der Hoffnung, irgendwann in der Zukunft wieder aufgetaut und von ihren Krankheiten geheilt zu werden. In diesem Film geht es meiner Meinung nach aber weniger um die technischen Details dieser medizinisch fragwürdigen Prozedur, als um die eher irrationale quasireligiöse Annahme der Möglichkeit des ewigen Lebens. Jeder, der schon mal Tiefkühl-Erdbeeren aufgetaut hat, weiß, dass das so nicht klappen kann. Aber wer weiß, was in Zukunft möglich sein wird, um die matschigen TK-Patienten wieder zu rekonstruieren.

We Will Live Again from Brooklyn Underground Films on Vimeo.

Russell Brand Interview der Cambridge Union Society

Die Cambridge Union Society, sozusagen der Debattierklub der Uni Cambridge, hatte vor einem Monat Russell Brand zum Interview geladen.

Russell Brand ist einigen evtl. bekannt als der exzentrische Kerl, der mal mit Kate Perry verheiratet war. Ich finde, er ist einer der wenigen Intellektuellen in der Unterhaltungsindustrie, der mit seinen Ansichten verpackt in teilweisen derben Humor eine breitere Masse erreicht. Russell Brand hat es geschafft sein Tourette-Syndrom als One-Man-Show zu verkaufen und beherrscht so die Kunst eine Wahrheit darin zu verpacken, die jeder aufrichtige Mensch nachvollziehen kann.

In diesem 1h:13min-Interview spricht er u.a. über seine Drogenabhängigkeit, die Manipulation durch die Massenmedien, Spiritualität und warum eine Revolution unausweichlich ist. Außerdem belästigt der den Moderator und einige Studenten sexuell. Insgesamt gab es von meiner Seite viel Kopfnicken und laute Lacher.

Getauschte Geschlechterrollen

Schon faszinierend und unangenehm verstörend zu sehen, wie absurd und bizarr eine Gesellschaft wirkt, in der die (immer noch) typischen Geschlechterrollen einfach getauscht wären, so dass Frauen die dominantere Hälfte der Bevölkerung sind und Männer ständig der alltäglichen sexistischen Herabsetzung ausgesetzt wären.

Zeit, um alles ins richtige Verhältnis zu setzen

Um diese Zeit des Jahres ist es den Menschen geboten, in sich zu gehen und darüber nachzudenken, wie klein und unbedeutend unserer Querelen und Streitigkeiten eigentlich sind angesichts des unermesslichen Wunders der Existenz an sich. Daher teile ich immer wieder gerne in der Weihnachtszeit dieses Video, damit man sich bewusst macht, dass das alles und man selber nicht so wichtig zu nehmen ist.

Ähnlich dargestellt und mit einer kleinen augenzwinkernden Spitze gegen repressives Religionsverständnis ist die Thematik in dieser Grafik: Weiterlesen

Aus Rücksicht auf Muslime?

In letzter Zeit stoße ich auf die eine oder andere Weise immer wieder auf Berichte, wo christlich-kulturelle Traditionen angeblich aus falsch verstandener ‚Political Correctness‘, also falsch verstandener Rücksicht gegenüber muslimischer Minderheiten heruntergeschraubt werden.
Weiterlesen

Des Menschen Werk

Heute ist mir die neue Plakatkampagne des deutschen Handwerks ins Auge gefallen und hat etwas bei mir ausgelöst, dass ich nicht umhin komme die Leserschaft damit zu behelligen. Dabei geht es mir gar nicht so sehr um die Art und Weise der Gesamtkampagne, die durchaus solide Botschaften zwischen witzig (der Bierbrauer) bis leicht pathetisch (der Stadionbauer) benutzt, um die Bedeutung der Leistungen des Handwerks in einen höheren Kontext zu stellen. Mir geht es speziell um dieses eine Plakat, welches ich heute morgen im Zug auf dem Weg zu Arbeit passierte und mich innerlich zurückschrecken ließ: Weiterlesen

1 2 3