In Better News… – 26.01.17

Good news, everyone! Hier ist die zweite Linksammlung des Januars 2017 mit guten Nachrichten und positiven Entwicklungen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft:

Why Trump’s Inauguration is Not the Beginning of an Era — but the End

I think the backlash will be fast and furious. And it won’t just be Trump that goes down — it will be large swaths of conservative Republicans who will be almost helpless to stop Trump or distance themselves from him. They will pay the price for creating the conditions that created him.


Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden.

Hawaii möchte den kompletten Verkehr bis 2045 auf erneuerbare Energien umstellen

Kein anderer Bundesstaat in den USA ist derart weit, wenn es um das Erreichen der Zielsetzungen im Bereich erneuerbare Energien geht.

Hydrogen Council: Autobauer und Ölindustrie wollen Wasserstoffautos fördern

Verkündet wurde die Gründung des sogenannten „Hydrogen Council“ auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Zu den insgesamt dreizehn beteiligten Unternehmen gehören unter anderem die Autohersteller Toyota, Daimler, BMW und Hyundai sowie die Ölmultis Shell und Total und das Industrieunternehmen Linde.

Anmerkung: Nur eine gute Nachricht, wenn der Wasserstoff nicht aus Öl gewonnen wird, wie bei dieser Gruppe zu vermuten.

8 teenage inventions that could save the world

From $13 germ-killing door handles to Braille printers, check out these eight teenage inventions that revolutionize the way we view energy, food, and, of course, the oceans.

Iceland is drilling the world’s deepest geothermal well

Iceland is digging world’s deepest geothermal borehole into the heart of a volcano at a depth of 3.10 miles (5 km) to tap renewable energy.

Norwegischer Fonds sammelt 400 Millionen Dollar für den Schutz des Regenwaldes ein

Ziel des neu aufgelegten Fonds ist es, insgesamt fünf Millionen Hektar Tropenwald dauerhaft zu erhalten. Dies entspräche in etwa der Größe Costa Ricas.

Sea change: As desalination technology advances, oceans may hold the answer to the world’s water crisis

“A lot of it is in the R&D phase […] It’s hard to say what’s going to happen in 20 or 30 years, but there’s certainly a lot of interest in finding ways to reduce the cost and environmental impact.


From dictatorship to LGBT paradise: Taiwan’s road towards marriage equality

The issue regained momentum in 2016 in part after Jacques Picoux, a French-born resident of Taiwan, apparently committed suicide in October. He had reportedly become depressed after his Taiwanese partner of 35 years died of cancer and Picoux had been forbidden from taking part in medical decisions towards the end of his life.

After A Morning Spent With His Daughter, One Dad Received A Kind Note From A Stranger

This anonymous message was enough of a reinforcement for me, that I hope more people might be guided by its power and by its author’s thoughtfulness.


Und immer daran denken:

In Better News… – Linktipps

Angesichts der zunehmend bekloppten Weltlage habe ich mich entschieden wenigstens hier im Blog in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen unter dem Titel „In Better News…“ Links zu posten, die mir durch ihre positiven Headlines aufgefallen sind. Ich möchte damit gerne ein Gegengewicht zu den ansonsten deprimierenden bis apokalyptischen Nachrichten setzen, die einem jeden Tag um die Ohren gepfeffert werden. Denn wenn man mal genauer hinschaut, gibt es viele Entwicklungen, die auf eine fantastische Zukunft hoffen lassen.

Daher werde ich in nächster Zeit verstärkt Ausschau nach Meldungen halten, in denen von wichtigen wissenschaftlichen Durchbrüchen erzählt wird, oder von besonderem gesellschaftlichen Engagement und von interessanten technologischen Veränderungen, die unser aller Leben positiv verändern werden.

Hier also die ersten Links der letzen Wochen:

Scientists Can Change CO2 to Ethanol Using This Simple, Cheap Solution

Studie: Spezielle Pflanzenblätter reduzieren den Methanausstoß von Kühen

Malaria drug successfully treats 26-year-old brain cancer patient.

End of fillings in sight as scientists find Alzheimer’s drug makes teeth grow back

Scientists make plastic from pine trees

Indiens Hauptstadt Neu Delhi verbannt Einweg-Plastik aus der Stadt

China orders a halt to over 100 coal-fired power plants


„Little Homes“ Kölner baut DIY-Hütten

Bangkok will hold its first gay pride parade in 11 years

How many jobs has the legal cannabis market created?

Ein paar Lesetipps über die Feiertage

Wir wollen es ja nicht zu beschaulich werden lassen zwischen den Tagen. Daher hier ein paar Longreads, wie normal lange Texte ja jetzt heißen.

Hauptsächlich geht es um das wohl einschneidenste Ereignis des an beschissenen Ereignissen ja nicht arme Jahr 2016, der „Wahl“ aka Ernennung Trumps von Putins Gnaden zum dümmsten und ignorantesten Autokraten in der Weltgeschichte.

Die Auswirkungen dieser Entwicklung wird die nächsten Jahre überschatten und 2016 wie eine Party aussehen lassen. Ehrlich gesagt bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob wir noch Jahre haben. Daher hier ein paar Artikel, die eine Aussicht auf die kommende Zeit liefern.

Chomsky: Is the American Dream Dead?
Noam Chomsky im Interview über die kaputte US-Wirtschaft und dem nicht mehr funktionierenden politischen System der USA.

But the current period is extreme because inequality comes from super wealth. Literally, the top one-tenth of a percent are just super wealthy. This is not only extremely unjust in itself, but represents a development that has corrosive effects on democracy and on the vision of a decent society.

I’m on the Professor Watchlist — and it’s exposed a radical truth about the future of social justice
Prof. Matthew Pratt Guterl berichtet über seine Erfahrung auf der Liste der liberalen Intellektuellen gelandet zu sein, die die neuen Nazis/Trump-Unterstützer in den USA eingerichtet haben, um gegen die Intellektuellen im Land vorzugehen.

Someday, when they write the histories of all that is to come, they will remember how easily progress can be reversed or proven illusory. They will write detailed narratives of how Trump’s victory stripped away all remaining restraint from a white electorate conditioned to want a return to a racist dreamscape. And they will recount how, quite suddenly, racial slurs, swastikas, and other markers of prejudice thought to have been shunted from the mainstream for good returned to the status of ordinary, everyday speech and action.

How the Trump filter changes the way we talk about pop culture
Ein paar Gedanken, wie sich die amerikanische Popkultur mit den veränderten gesellschaftlichen Verhältnissen wandelt und mit Dingen aneckt, die bisher als Common Sense angesehen wurden und mittlerweile sog. Culture Wars auslösen. Ob das liberale Hollywood die Definitionshoheit über die Narrative behalten kann wird sich zeigen.

For decades, America has thought itself as a country that opposes Nazis and fascists. We’re the ones who saved the world from Hitler, we’re the ones who beat the bad guys, and the ultimate bad guys are Nazis. So any mediocre action movie that wanted to clarify its moral stakes could just say something like, “Our bad guys are a metaphor for fascism!” and we would all sit back, united in the understanding that the villains were fascists and the heroes believed in democracy.

Linktipps KW 53/15

Eine Kalenderwoche 53 hat man auch nicht so oft, laut Wikipedia nur, wenn das Jahr mit einem Donnerstag anfängt oder endet. Wieder was gelernt.

Ich dachte mir, nachdem ich das mit den wöchentlichen Linktipps, wie bereits im letzten Artikel erwähnt, etwas habe schleifen lassen, wäre diese besondere Woche am Ende des Jahres eine gute Möglichkeit den Schnitt noch was zu verbessern.

Design

Die Möbel und Accessoires von Jake Phipps sind schon speziell. Bekannt waren mir bisher nur seine „Jeeves & Wooster“-Lampen, aber die STELLAR-Serie mit den Spiegelpolygon-Applikationen finde ich schon äußerst abgefahren. Seine Möbel lassen sich gut mit den Royal-Stücken von Boca do Lobo kombinieren.

jake_phipps

STELLAR Console by Jake Phipps


Ein Beispiel für computergeneriertes Design ist die „Qrash lamp“-Deckenlampe, welche aus einem Standbild einer Simulation eines auseinanderfallenden Würfels kreiert wurde.

qrash_lamp

Qrash Lamp by Jaeeun Shin, Seohyeong Kim and Taimin Ahn

(via Yanko Design) Weiterlesen

Linktipps KW 43/15

Ich glaube die wöchentlichen Linktipps werden von einem sporadischen Unterfangen zur einzigen Möglichkeit überhaupt noch was zu posten. Daher nun die m. E. interessanten Artikel und sonstiger Kram, der in meinem Netzschleppnetz diese Woche hängengeblieben ist.

Grafik

Die generell empfehlenswerte Seite Atlas Obscura hat einige sehr schöne Werbeplakate für die Londoner U-Bahn aufgetan. Dabei sind wirklich tolle grafische Arbeiten aus allen Epochen des 20. Jahrhunderts und unter anderem auch von bekannten Künstlern, wie zum Beispiel Man Ray.

Die Safegate Group, spezialisiert auf Flugsicherheit hat sich von Upper First aus Malmö einen kurzen Imagefilm in einem kitschigen 60er Jahre Animationsstil machen lassen. Aber ich mag sowas.

The Safegate Effect from UPPER FIRST on Vimeo.

(via WATC)


Grafik/Technik

Für Menschen, die gerne Animationen von Hand zeichnen, sich aber vom Computer ein wenig Unterstützung bei der Umsetzung der mühevollen Wiederholung der Formen und Muster wünschen, könnte dieses Autocomplete-Programm helfen, das von Wissenschaftlern in Asien erdacht wurde.

(via prosthetic knowledge)


Design/Technik

Anlässlich Marty McFlys Ankunft in der Zukunft des Jahres 2015 diese Woche, analysiert Christopher Noessel auf seinem Blog Sci-Fi Interfaces die futuristischen Gerätschaften, die im zweiten Teil von „Zurück in die Zukunft“ vorkommen.

bttf2015_blackndecker-hydrator

Hans Fex, der letztes Jahr das erste Minimuseum herausbrachte (Labelizer berichtete), hat nun die zweite Version auf Kickstarter finanziert bekommen. Wenn ihr also gerade um die 300 € übrig habt (ich leider wieder nicht 🙁 ), dann sichert euch eins der letzten limitierten Stücke. Die gehen mal wieder weg, wie warme Semmel.

(via Booooooom)


Gesellschaft/Wissenschaft

Laut eines BBC-Berichtes gab es diese Woche einen Leak eines bisher unveröffentlichten kontroversen UN-Papiers von Dr. Monica Beg, einer Abteilungsleiterin im Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechen, welches sich für die Entkriminalisierung aller Drogen ausspricht und Festnahmen sowie Inhaftierungen als unverhältnismäßige Maßnahmen ansieht. Leider gibt Dominique Sisley in ihrem auf Dazed veröffentlichten Artikel keine weitere Quelle für diese äußerst progressive Meldung an.

Und wo wir gerade bei Drogen sind: Dr. Neal Barnard meint zu wissen, warum wir so gerne Käse essen. Offenbar wirkt das Casein im Käse nach seiner Aussage mindestens so, wie Morphine auf unser Hirn. Er selbst nennt es ‚Dairy Crack‘. Ich halte seine Forschungsergebnisse für plausibel und deswegen werfe ich mir jetzt auch noch eine handvoll geriebenen Gruyère in die Pfanne.


Humor/Musik

„Die Arschgeigen rasten aus, aber sie verlieren“

Die große Verschwulung (Baby, ich hab Genderwahn!) – Form Prim

(via Blogrebellen)

Linktipps KW 42/15

29 Wochen später setze ich jetzt mal die Tradition der wöchentlichen (also quasi wöchentlichen) Linktipps fort, weil da so viele Artikel sind, die ich euch nicht vorenthalten kann.

Kunst

The-Moon-Bear

Ruth Oostermann interpretiert die frühen Malversuche ihrer zweijährigen Tochter und ergänzt diese zu sehr schönen Bildern. Die entstandenen Werke, die Oostermann in ihrem Blog ‚The Mischievous Mommy‚ präsentiert, zeugen von einer wunderbaren Zusammenarbeit zwischen Mutter und Tochter. Ebenso sind die Leser ihres Blogs aufgerufen die rudimentären Motive selber auszubauen. Die zugesandten Ergebnisse präsentiert sie ebenso auf ihrer Seite.

(via design you trust)


Kultur

Zwei Dokumentationen mit Gänsehautfaktor, die man sich merken sollte:

The Nerdist berichtet über die anstehende Doku ‚The Poltergeist Curse‚, in der es hauptsächlich um Oliver Robbins gehen wird. Er spielte damals den größeren Bruder von Carol Anne und äußert sich nach über 30 Jahren zum ersten Mal zu den unglücklichen Umständen um den Film.

poltergeist

Die andere Dokumentation namens ‚The Nightmare‚ widmet sich dem Phänomen der Schlafparalyse und den verstörenden Effekten, die diese mit sich bringen kann. Produziert wurde diese von Rodney Ascher, der bereits die ‚The Shining‘-Doku ‚Room 237‚ gemacht hat.


Gesellschaft

Um gegen ein neues Gesetz für das Tragen von Waffen auf dem Campus der Universität von Texas zu protestieren hat die Studentin Jessica Jin eine Kampagne zum öffentlichen Tragen von Dildos auf dem Campus in die Wege geleitet. Unter #CocksNotGlocks bzw. auf der dazu gehörigen Facebook-Seite Campus (DILDO) Carry kann man dem Geschehen folgen, denn natürlich ist das Tragen von Dildos nicht erlaubt, ‚cause ‚Murica!

(via Boing Boing)


Grafik

Die Essenz bekannter Filme präsentiert Romain Zitouni auf PopCorn Garage (tumblr/Homepage) in Form von animierten Gifs von Neonschilder.

popcorngarage_star-wars

(via Klonblog)


Wissenschaft

EIn enormes Bild der Milchstraße hat der reddit-User inefekt in Australien aufgenommen. Die Originaldatei hat eine Auflösung von 16702 x 6568 Pixel.

milkyway

(via reddit)

Das große Thema der Woche in der Weltraumforschung: Die unregelmäßigen Lichtemissionen des 1500 Lichtjahre entfernten Sterns KIC 8462852, der vom Kepler Teleskop beobachtet wird, haben für viele Spekulationen gesorgt. Von enormen Asteroiden, die das Gestirn umkreisen (was schon ungewöhnlich wäre) bis zu Megastrukturen einer außerirdischen Zivilisation reicht das Spektrum der Vermutungen. Sehr ausführlich analysiert Paul Gilster auf seinem Blog Centauri Dreams in mehreren Artikeln diese Woche diese bisher rätselhafte Entdeckung.


Technik

3D-Druck eingesetzt für den Hausbau war schon mal öfter Thema hier im Blog. Nun hat die russische Firma Apis Cor einen transportablen 3D-Drucker konstruiert, der eigenständig die Wände eines Hauses mit einer Grundfläche von knapp 60 m² hochziehen kann.

Ein sehr hübsches Gadget für den täglichen Gebrauch ist der Cocktail-Computer. Eigentlich handelt es sich um eine kleine Kunststoffbox im Midcentury-Stil, mit dem man schnell das richtige Rezept für einen Cocktail anhand von drei Nadeln ermitteln kann.

(via Cool Hunting)


Web/Datenvisualisierung

Eine sehr interessante Visualisierung der geschichtlichen Daten auf Wikipedia bietet die Histography Timeline, die die Artikel auf einen Zeitstrahl setzt und interaktiv anpassbar ist.

history

 

Zweite Staffel von High Maintenance ist jetzt gratis zum Bingewatchen verfügbar

Wie könnte man so einen öden Feiertag besser retten, als mit der zweiten Staffel der höchst erfolgreichen und für eine Webserie höchst professionell produzierten Marijuana-Fahrradkurier-Serie „High Maintenance“. Diese war bei Vimeo erst nur gegen Bezahlung zu haben, aber nun sind die sechs neuen Folgen mit neuen Kunden und Verwicklungen freigegeben. Unten die erste Folge und der Rest auf Vimeo.

High Maintenance // RUTH from Janky Clown Productions on Vimeo.

#BILDindieTonne – BILD wegwerfen und Menschen helfen

Wenn ihr noch nicht wisst, was ihr mit dem heute verteilten Drecksblatt machen sollt, bieten die Betreiber des Bildblogs eine sinnvolle Anwendung.

Für jedes Foto einer BILD in einem Mülleimer, dass ihr auf der Facebookseite des Blogs postet oder an die Redaktion schickt (BILDindieTonne@bildblog.de), wird ein Exemplar eines Deutsch-Lernhefts für Asylbewerber angeschafft. So hat das Ganze wenigstens noch was gebracht.bildindietonne

Podcasts in Deutschland – Ein unterschätztes Medium

Ich wollte schon seit längerem mal was zu diesem Thema schreiben, da ich das Gefühl habe, dass die meisten Menschen dieses Medium überhaupt nicht wahrnehmen. Möglicherweise habe ich da eine verzerrte Sicht, aber ich kenne in meinem Freundes- und Bekanntenkreis genau eine weitere Person, die Podcasts hört. Man mag mit technischen Hürden argumentieren, die die meisten Menschen davon abhält, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, aber im Grunde ist die Nutzung des weltweiten Podcastangebotes auch nicht schwieriger als die Handhabung von z.B. Netflix.

Seit ich vor drei Jahren mein erstes Smartphone kaufte, ist Podcasts hören eine der Hauptnutzung für dieses Gerät. Podcasts, sind eine schöne Alternative, um sich die Zeit zu verkürzen, sei es beim Berufspendeln, Bügeln oder anderen monotonen Haushaltstätigkeiten. Und je nach dem, was man hört, kann man sich unterhalten lassen oder was lernen, oder auch beides gleichzeitig.

Es gibt bei jedem Endgerät andere Möglichkeiten Podcasts zu hören, sei es entweder direkt über die Podcast-Anbieterseite im Browser, über iTunes oder einer entsprechenden App, wie z.B. Podkicker, welche ich verwende. Damit kann man einfach nach Podcasts suchen und diese abonnieren und das ausgewählte Angebot wird bei Bedarf oder automatisch heruntergeladen.

Dafür muss man natürlich erstmal wissen, was es denn überhaupt zu hören gibt und dafür gibt es im Netz auch entsprechende Portale. Weiterlesen

Zuhören und zusehen, wie Wikipedia editiert wird

hatnote_wikipedia

Vor exakt zwei Jahren hatte ich schon mal das Hatnote-Projekt hier vorgestellt, welches die Bearbeitung von Wikipedia auf einer Weltkarte in Echtzeit visualisiert. Nun haben Stephen LaPorte und Mahmoud Hashemi das Ganze noch einmal aufgebohrt und die Darstellung auf eine Visualisierung mit farbigen Kreisen sowie verschiedenen Soundeffekten, die für verschiedene Ereignisse des Bearbeitungsprozesses stehen, umgebaut. Was dabei herauskommt, hört sich ein wenig an wie japanische Meditationsmusik.

(via engadget)