Dolce & Gabbana schickt Drohnen auf den Laufsteg

So gut wie keine Tätigkeit ist mehr vor der Automatisierung ausgenommen. Selbst bei der Modelzunft kann man sich nicht mehr sicher sein, gebraucht zu werden, um eine Tasche über den Laufsteg zu tragen. Dolce & Gabbana schickte zu Beginn seiner Modenschau für die Herbst/Winter-Kollektion 2018/19 als erstes ferngesteuerte Drohnen los, die die neuesten Handtaschen an den zuschauern vorbeifliegen ließen.

Es gab danach wohl auch noch Models, die anderer Textilien vorführten, jedoch kann sich das nach dieser Modenschau wohl auch bald schon ändern.

(via The Verge)

Neurales Netzwerk erfindet Sprüche für Valentins-Zuckerherzen

Janelle Shane hat ein neurales Netzwerk darauf trainiert, für die in den USA zum Valentinstag so beliebten Zuckerherzen neue Sprüche zu entwickeln. Normalerweise sind diese herzförmigen Süßwaren mit recht banalen Texten versehen, wie z.B. ‚Be Mine‘, ‚Kiss Me‘ oder ‚Miss You‘.

 

Nachdem Shane dem Algorithmus alle verfügbaren bekannten Sprüche gegeben hatte kamen verschieden sinnvolle Dinge dabei raus. Einige plausible neue Texte wie ‚Love Bun‘ oder auch recht passend ‚Love Bot‘, aber auch seltsamere bis ungeeignete Kombinationen.

Die ganz ungeeigneten 4-Letter-Word-Kreationen kann man übrigens nur zu sehen bekommen, wenn man sich mit seiner E-Mail bei Janelle Shane einschreibt. Dann bekommt man die zugeschickt. Nun ja.

Das Skateboard im Wandel der Zeit

Nie darüber nachgedacht, dass bei Skateboards auch eine Evolution der Form stattgefunden hat, aber ich habe auch zugegebenermaßen nie auf einem gestanden. Aber diese zweiteilige Kurzdoku erzählt im Schnelldurchlauf von den wichtigsten Stationen der Entwicklung durch die Jahrzehnte.

A Very Loose History Of Skateboard Shapes – Part 1 from joe pease on Vimeo.

A Very Loose History Of Skateboard Shapes – Part 2 from joe pease on Vimeo.

(via langweiledich.net)

2001 auf dem Laufsteg – Undercovers Herrenkollektion AW18

Für die Herbst-/Winter-Kollektion 2018 des japanischen Modelabels Undercover ließ sich Jun Takahashi von den visuellen Eindrücken des Filmklassikers „2001 – Odysee im Weltraum“ inspirieren.

Neben einer Umhängetasche im HAL-9000-Design wurden viele Elemente aus Kubricks visionärem Werk in die (oftmals etwas fragwürdigen) Kleidungstücke übertragen. Neben Fullprints diverser Filmbilder auf Sweatshirts übernahm Takahashi auch typographische Elemente der Computer als Aufdrucke und lehnte einige Kleidungsstücke in ihrer Erscheinung an die Astronautenanzügen der Discovery an.

Dazed hat eine ausführlicher Bildstrecke zu der Show vom Laufsteg in Florenz.

Louvre Abu Dhabi – 8 Jahre Bauzeit in 3 Minuten

Einer der Gründe mal nach Abu Dhabi zu fliegen ist bestimmt die neue Außenstelle des Louvre, welche vor zwei Monaten eröffnet wurde und als Schnittstelle zwischen arabischer und europäischer Kunst dienen soll. Die gesamte Bauphase von 2009 bis 2017 wurde in einem drei minütigen Timelapse-Video festgehalten.

Au revoir, France Gall

Der Krebs hat uns heute eine der großen Stimmen der europäischen Musikwelt genommen. Ich war eigentlich nie ein Fan der frankophonen Musik und schon gar nicht des Schlagers, aber France Gall, die heute im Alter von 70 Jahren ihrer Krankheit erlegen ist, hatte zumindest in meiner Wahrnehmung zwei herausragende Lieder.

Einmal ist da natürlich der Song „Der  Computer Nr.3“, welchen sie für die stocksteife Veranstaltung des deutschen Schlagerwettbewerbs 1968 mit swingender Verve vortrug und mehr als 40 Jahre vor tinder und Elitepartner eine Vision von der elektronischen Partnerwahl vermittelte.

Das andere Lied ist ihre Hommage an Ella Fitzgerald, „Ella, elle l’a“, mit dem sie nach einer 15jährigen Pause ihr großes Comeback hatte und 1988 in Deutschland vier Wochen auf Platz 1 der Charts blieb.

The Star Wars that never was – Ein Trailer gemäß der Konzeptzeichnungen

Wie hätte Star Wars ausgesehen, wenn die original Konzept-Illustrationen von Ralph McQuarrie ohne Optimierung als Grundlage für den Film gedient hätten?

Von dieser Idee angespornt haben eine Gruppe Studenten des Florida Technica Colleges einen Trailer erstellt, der den ersten Ideen zu diesem Filmepos entspricht. Interessanter Blick in eine alternative Realität, in der vielleicht auch Tom Selleck die Rolle von Han Solo gehabt und Farrah Fawcett als Luka Skywalker ihre Karriere gepusht hätte.

The Star Wars: Concept Trailer from The DAVE School on Vimeo.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das in der Form ein Erfolg geworden wäre…

Kurzgesagt erklärt das ‚Bedingungslose Grundeinkommen‘

Das ‚Bedingungslose Grundeinkommen‘ (BGE) ist mindestens ein interessantes Konzept. Was die Konditionen und die Auswirkung der Umsetzung angeht, gibt es viele Meinungen. Ich selbst bin sehr ambivalent der Idee gegenüber, jedoch nicht, weil ich meine Mitmenschen grundsätzlich nicht für geeignet dafür ansähe, sondern, weil ich noch nicht sehe, wie dieses System idiotensicher gemacht werden könnte, damit wir am Ende nicht wieder genau so dastehen wie vorher nur mit höheren Preisen.

Kurzgesagt hat nun auch zu diesem Thema ein Video erstellt und beleuchtet die Vor- und Nachteile, so wie die offenen Fragen zum BGE bzw. UBI, wie es als englisches Akronym heißt. Diskutiert werden muss diese Idee allemal und wer weiß, vielleicht wird man in 50 Jahren die ganze Sache als so normal aber auch richtungsweisend ansehen wie einst die Einführung der Sozialversicherung durch Bismarck.

Ungewöhnliches Porzellan 11

Nach langer Zeit habe ich mal wieder etwas für diese Kategorie gefunden. Diese wunderschönen Porzellantassen kommen mit unfreundlichen Botschaften, welche in hübscher Schrift in das Design integriert sind.

Im Shop von Miss Havisham finden sich diese Tassen für Damen, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten, neben noch anderer ominöser Chinaware und Accessoires für die Goth Martha Stewarts dieser Welt.

45 mythischen Kreaturen aus aller Welt

Diese illustrierte Schautafel zeigt Monster und paranormale Wesen aus allen Ecken und Kulturen der Welt.

Einige der Wesen kann man kennen, wenn man sich wie ich für sowas interessiert, aber viele waren mir auch unbekannt. Besonders witzig finde ich Ittan-Momen aus Japan; ein lebendiges Baumwolltuch, dass Leute stranguliert. Sozusagen der böse japanische Bruder von Towelie. Weiterlesen