Alle Gebäude der USA in einer Karte

Mithilfe von Unmengen an Kartenmaterial und einem neuralen Netzwerk zur Analyse dieses Materials, haben Ingenieure bei Microsoft eine Karte der USA erstellt, in der jedes Bauwerk sozusagen schwarz auf weiß abgebildet ist.

Durch das Weglassen von Details und die reine Konzentration auf nur bebaute Flächen kann man die Strukturen von Städten in ihrer Entwicklung und Dichtegraden sehr gut nachvollziehen, ebenso, wo sie aufgrund natürlicher Begebenheiten im Wachstum gehemmt wurden oder sich an bestehenden Strukturen anpassen mussten.

Why did we make such a thing? We did it as an opportunity for you to connect with the country’s cities and explore them in detail. To find the familiar, and to discover the unfamiliar.

(via New York Times)

#metoo global visualisiert

Seit einem Jahr begleitet der Twitterhashtag ‚metoo‘ nun schon die Dokumentation der Geschichten von Frauen, die von Sexismus, Marginalisierung, Gewalt und Repression betroffen sind, die Social-Media-Welt und darüber hinaus. In dieser Zeit hat sich #metoo zu einem globalen Symbol entwickelt, welches den betroffenen Frauen eine Stimme, vielleicht sogar eine neue globale Bewegung gegeben hat.

Anlässlich des einjährigen Bestehens und einem enormen Schub, den #metoo gerade durch eine verstärkte Verbreitung in Indien erfährt wurde mit der Google Trends Datenvisualisierung unter ‚Me Too Rising‚ eine interaktiver Globus veröffentlicht, der die gesamte Zeitleiste des Twittertrends abbildet.

Die Plattform beleuchtet die Orte auf einer Weltkarte, an denen am häufigsten der Begriff ‚metoo‘ gesucht wird. Die Karte misst nicht die Gesamtzahl der Suchvorgänge. Stattdessen berücksichtigt sie die Anzahl der Male, die ‚metoo‘ im Vergleich zu anderen Phrasen lokal gesucht wird. Und Indien scheint derzeit viel heller als irgendein anderes Land oder eine andere Region auf Me Too Rising.

Seit ungefähr drei Wochen haben eine Reihe von indischen Frauen, insbesondere Medien- und Unterhaltungsindustrieprofis, ihre Erfahrungen mit sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen durch männlichen Kollegen veröffentlicht. Der landesweite Furor, den sie ausgelöst haben, hat inzwischen sogar an die Türen der indischen Regierung geklopft.

Man kann nur hoffen, dass auch in Indien die Frauen endlich gehört und respektiert werden. Ihre Geschichten zu teilen ist ein guter Anfang, aus dem vielleicht mehr wird.

 

XKCD – Flowchart zur Ermittlung des Kartenalters

XKCD-Comics sind echt eine unglaublich unterhaltsame Fundgrube. Dieses Flowchart ermöglicht einem anhand spezifischer Informationen, z.B. das Vorhandensein einiger Länder, das Alter einer Karte zu bestimmen. Darüber hinaus lässt sich auch feststellen, ob es sich überhaupt um eine Darstellung unserer Welt handelt, oder überhaupt um eine Welt.

Die besten Technoclubs der Welt in einer Karte

Wenn ihr dieses Wochenende zu ersten Mal auf der Erde seid, oder von hier kommt und einfach mal eine neue Location für elektronische Musik aufsuchen wollt, dann sollte euch die Techno Traveller Map weiterhelfen. Von Finnland bis Chile, ist das wohl das umfassendste Verzeichnis für globales Clubbing. Auffällig wenige Clubs gibt es offenbar in Kanada. Vielleicht sind diese auch nur noch nicht eingetragen. Das kann man auf der Seite der Karte aber auch selber ergänzen, falls man da was kennt.

Ganz falsch kann die Karte aber nicht sein, immerhin steht das Odonien mit drin. 😉

(via Fazemag)

Flüge über den Mars generiert aus Bild- und Topografiedaten

Der Fotograf und Filmemacher Jan Fröjdman hat in langwieriger Kleinstarbeit und aus purer Begeisterung für unseren Nachbarplaneten Mars Bilder generiert, die aussehen wie beim Flug über die Oberfläche aufgenommen. Dazu hat er aus bestehenden hochauflösenden Bilddaten der HiRISE-Kamera des Mars Reconnaissance Orbiters und den dazugehörigen topografischen Scans Bilder erstellt und diese noch farblich angepasst, da das Originalmaterial der anaglyphen Bilder eigentlich nur in Graustufen vorliegt. Herausgekommen sind beeindruckende Aufnahmen, als ob er selber dagewesen wäre.

A FICTIVE FLIGHT ABOVE REAL MARS from Jan Fröjdman on Vimeo.

(via uncrate)

Eine Weltreise mit Google Maps

Matteo Archondis hat allein mit Kartenmaterial und 3D-Daten von Google Maps eine kleine Hyperlapse-Weltreise zusammengestellt. In zweieinhalb Minuten springt der Betrachter durch diverse Sehenswürdigkeiten der Welt. Dank des mittlerweile reichlich vorhandenen Bildmaterial geht das auch recht flüssig.

(via Digital Trends)

Wie man an TV-Vorlieben die Spaltung einer Gesellschaft ablesen kann

Die New York Times hat anhand von Facebook Likes für verschiedene Fernsehserien 50 Karten der USA erstellt. Aus diesen lässt sich relativ klar ablesen, wie sich in Amerika die progressiven (urbanen) sowie die konservativen (ländlichen) Kräfte verteilen. Ebenso werden die Unterschiede zwischen den TV-Vorlieben zwischen Weißen und Schwarzen offensichtlich.

Die Ergebnisse sind nicht besonders überraschend. Serien wie „Modern Family“, die eine diversifizierte, liberale, wenn auch eher weiße Klientel ansprechen, werden vor allem an der Ost- und Westküste gerne gesehen, bekommen aber in den Südstaaten, bis auf ein paar Ausnahmen in Ballungsgebieten, nicht sehr viele Facebook Likes.

Modern Family

Verteilung Facebook Likes „Modern Family“

Fernsehsendungen wie die White-Trash-Serie „Duck Dynasty“ und Serien, die Teenager als Mütter zum Thema haben, sind vor allem in den ländlichen Gebieten von Texas, Arkansas und Louisiana beliebt. Generell erscheinen gerade die Bundesstaaten von Arkansas bis Georgia als Zentrum derer, die man sich gemeinhin als typische Trump-Wähler vorstellt. Sendungen mit einer liberalen Agenda haben hier kaum eine Chance.

Duck Dynasty

Verteilung Facebook Likes „Duck Dynasty“

Es ist jedoch auch die Region, im Artikel ‚The Black Belt‘ genannt, mit den meisten Facebook Likes für Serien mit PoC-Bezug, wie z.B. „Empire“ und andere Serien, die das schwarze Amerika abbilden.

Empire

Verteilung Facebook Likes „Empire“

Wenn man entsprechendes Kartenmaterial übereinander legen würde, wäre die Korrelation zwischen den Daten der Wahlergebnissen und TV-Serien-Likes in den USA bestimmt recht groß.

Hier geht es zum Artikel:
‘Duck Dynasty’ vs. ‘Modern Family’: 50 Maps of the U.S. Cultural Divide

Tokio als 3D gedruckte Minikacheln

Die Firma iJet druckt 3D-Kartenmaterial als Kacheln aus. Zur Zeit läuft das Kickstarter-Projekt ‚One Hundred Tokyo‚, bei dem auf 100 Kacheln die Innenstadt Tokios in einem Maßstab von 1/12.500 abgebildet werden soll. Diese sind dann als Kunstobjekte erhältlich. Und ein Stück Tokio gerahmt an der Wand sieht schon ziemlich geil aus. Die Einzelkacheln als Kühlschrankmagnet zu benutzen ist natürlich auch eine nette Idee.

(via Rocket News 24)

1 2 3 7