Mainzelmännchen Styleguide

Wenn ihr euch einerseits für Characterdesign interessiert und andererseits wissen wollt, was man beim ZDF für ein Kraut raucht, dann solltet ihr euch unbedingt den Mainzelmännchen-Styleguide anschauen (den gibt es hier unter M). Neben den gestalterisch interessanten und relevanten Teilen finden sich dort auch reichlich schräge Charakterisierungen der einzelnen Protagonisten, die schon an eine Art Homestory erinnern und Sätze hervorbringen, wie

Anton ist nach wie vor der Lustbetonte, der Genießer der Mainzelmännchen. Im Gegensatz zu dem Schöngeist Edi ist Anton eher der bodenständige Lebemann, der den modernen Mainstream verkörpert.

oder auch

Edis Zimmer ist eine kleine romantische Oase, aufgeräumt und dekoriert, eher mediterran-romantisch als Laura-Ashleygeblümt.

Mal ehrlich… Abgesehen davon, dass ich nicht wusste, dass die Mainzelmännchen überhaupt eigene Zimmer haben.

Mir ist auch klar, dass man eine Menge Mist schreiben muss, damit es die Seiten eines Styleguides füllt, aber so manches ist einfach nicht nachvollziehbar. Und für alle, denen es bisher entgangen ist: Die Außenform eines Mainzelmännchens entsteht im übrigen durch den

Wechsel von geraden und runden Abschnitten

Na dann.

Linktipps am 14.02.2013

Architektur

Schöne Beispiele für Beton im Wohnraum

Traumhaus in Sydney

… oder doch lieber Kapstadt?

Und dann Dinner in Bangalore.

Die Chinesen stampfen eine autofreie Stadt für mindestens 80.000 Menschen aus dem Boden. Hatten die nicht noch ein paar leerstehende Städte, die keiner braucht?

Grafik

Ich sag ja: Katzen sind an allem schuld. 80 Tage Arbeit stecken in diesem digitalen Gemälde.

Design

Honda Type E – Autokonzept. Sieht ein bisschen wie ein Rasenmäherroboter aus, aber naja, warum nicht?

Marie by Freifrau. Ein Sessel voll im Trend.

Circuit Wanduhr. Schlicht und einfach.

Green Mustache. Putziges Verpackungsdesign für Smoothies

Im wahrsten Sinne des Wortes einmalige Logos. Handgezeichnet von Paulo Gabriel

Kultur

Urban Gardening ist ja schon ein Langzeit-Trend. In London sollen nun an öden Bushaltestellen kleine Gemeinschaftsgärten angelegt werden, die  alle mit dem Bus abgeklappert werden können.

Und zum Schluss das:

Inspirationsquelle Syd Mead

When you’re going to do a future, the future doesn’t start from zero, it starts from right now. So everything is here already.

Mobilage

©Copyright 1996-2012 Syd Mead, Inc. All Rights Reserved.

Manch ein großer Künstler steht im Rampenlicht und sonnt sich in seinem Ruhm. Doch viel interessanter sind die Künstler, die im Hintergrund arbeiten und mit ihrer Sicht konsequent und doch subtil die visuelle Rezeption ihrer Zeit beeinflussen. So zum Beispiel Syd Mead, einer der großen Meister, der seinen ganz eigenen Stil nicht zuletzt in großen Science-Fiction-Filmklassikern einfließen ließ. Weiterlesen

Linktipps am 07.02.2013

Architektur

Edgeland Residence by Bercy Chen Studio

The City That Never Was: How LA Almost Became New York. Stadtplanungsvisionen für Los Angeles aus der Vergangenheit. Gerade Frank LLoyd Wrights Entwurf von 1925 erinnert eher an Albert Speers Germania.

Design

Birthstones by Elisa Werbler. Passende Grafiken zum Polygon-Trend der Möbelmesse

CORNELIA and CO – Brand Identity & Packaging

Grafik

Information Is Beautiful: Schöne Seite zum Thema Datenvisualisierung

Wissenschaft

Und noch dieses Bild des Orionnebels

Hollywood in Orange-Blau

Wired hat einen Artikel über die seltsame Bevorzugung Hollywoods für die Farbkombination von Orange und Blau im Film gepostet.

Nicht das erste Mal, dass ich davon höre. Filme der letzten Jahre haben wohl oft ein etwas eingeschränktes Farbspektrum. Dazu gab es bereits vor gut drei Jahren schon mal einen Text.

The world according to Google Earth

Das Google Earth nicht immer ganz akkurat ist, was das zusammensetzen der Fotos der Erdoberfläche angeht, hat bestimmt jeder schon einmal bemerkt, wenn er das Programm benutzt hat. Oftmals ergeben sich aber auch bizarre Effekte wenn die Luftaufnahme auf den dreidimensionalen Untergrund gelegt wird.

Der Künstler Clement Valla sammelt die schönsten Ausrutscher und macht gerahmte Bilder und Poster aus den Motiven.

Juxtapoz hat einen kurzen Artikel dazu und auf rhizome.org erklärt Valla noch einmal genauer die Faszination an diesen Bilder.

1 45 46 47 48