3D-Druck Update (Fossilien, Pavillion, Van Gogh)

Fossilien in 3D

Britische Museen und Paläontologen des British Geological Survey haben ein Projekt gestartet, um die mehrere tausend Fossilienfundstücke, die in den Magazinen der Einrichtungen lagern dreidimensional einzuscannen, so dass diese auch der Öffentlichkeit online visuell zur Verfügung gestellt werden können. Des weiteren soll es die Möglichkeit geben bis zu 10.000 der Objekte als 3D-Modell zum runterladen und drucken verfügbar zu machen. Via theVerge

3D-gedruckter Pavillion aus Bioplastik

Worlds-First-3D-Printed-Architecture-1

Dieser 3D-gedruckte Pavillion im Wald besteht aus 585 einzelnen, kompostierbaren Bauteilen. Nach 10.800 Stunden Produktionszeit wird dieses Bauwerk nun den Weg alles Vergänglichen gehen und sich mit der Zeit zersetzen. Mehr dazu bei WebUrbanist.

Offizielle 3D-gedruckte Van-Gogh-Replikate

Das Van-Gogh-Museum, Amsterdam, bietet auf 260 Stück limitierte Replikate von Gemälden des Künstlers an, die in einem speziellen 3D-Druck-Verfahren von Fujifilm bis ins kleinste Detail nachgebildet werden (Vorder- wie Rückseite). Eine Kopie kostet für den Kunstinteressierten 25.000 €, womit er die Restaurierung der Originale unterstützt. Via best-practice-business.de

Kommentar verfassen