3D-Bioprinting direkt am lebenden Objekt

An der Universität von Wollongong, Australien, hat man eine Art Stift entwickelt, der gleichzeitig jeweils eine Lage aus Stammzellen und eine schützende Biopolymerschicht direkt an die entsprechende Operationsstelle nach und nach auftragen kann.

biopen

In diesem Gemisch können sich dann die Stammzellen in die benötigten Nerven-, Muskel- oder Knochenzellen entwickeln; die Zugabe von entsprechenden Wachstumshormonen oder anderer begünstigender Mittel in der Mischung fördern zudem das Wachstum.

University of Wollongon: BioPen to rewrite orthopaedic implants surgery

 

Kommentar verfassen